DIY: Badepulver


Hallo Ihr Lieben,

Weihnachten ist zwar schon vorbei aber Geschenke braucht man immer wieder. Ich möchte euch hier auf meinem Blog zwei kleine DIY-Geschenkideen zeigen, die ich zu Weihnachten verschenkt habe. Das neue Jahr hat begonnen und die Geburtstagszeit beginnt wieder von vorne. Das erste Selbstgemachte Geschenk, was ich euch vorstellen möchte, ist ein selbstgemachtes Badepulver. Da ich ein sehr kreativer Mensch bin (liegt wohl im Blut von Waagemenschen *husthust*) ist es auch nicht weit hergeholt, wenn ich behaupte, ich liebe DIY. Da ich bei Geschenken eigentlich immer im Laden umherirre, bis ich mal was Passendes gefunden habe, greife ich lieber mal zu DIY. Auf die Idee mit dem Badepulver bin ich eigentlich eher durch Zufall gestoßen, als ich meinen Schrank aufräumen wollte, fiel mir eine alte Bravogirl Seite in die Hand mit DIY Ideen zu Weihnachtsgeschenken, unter anderem war das Badepulver dabei (Anmerkung von der Autorin: Es war das einzig brauchbare auf dem Blatt.) Da ich für manche Personen in meinem Bekanntenkreis noch keinerlei Ideen hatte, kam mir das gerade richtig. Allerdings gab es bei der Beschaffung einiger Produkte etwas Schwierigkeiten, das ist wohl der Nachteil, wenn man am Zipfel von Deutschland wohnt und in keiner Großstadt, aber egal. Ich habe letztendlich alle Produkte zusammenbekommen und konnte anfangen.

Zutaten:

·        Speisestärke
      ·        Kokosfett
·        Magermilchpulver (gibt es nicht überall. Am besten in einem Reformhaus schauen)
·        Ätherische Öle
·        Zitronensäure als Pulver
·        Bunte Seife
 
Werkzeug:

·        Schneebesen
·        3 Schüsseln
·        Marmeladenglas
·        Löffel
·        Küchenwaage
·         Reibe
 



 









 Zubereitung:

      1.     In die erste Schüssel werden 40 g Seifenspäne geraspelt.
2.     In die zweite Schale werden 50 g Kokosfett geraspelt.
3.     In eine dritte Schale, am besten etwas größer, werden zuerst die Kokosraspeln und dann die Seifenspäne hineingefüllt.
4.     Nun wiegt man 200 g Magermilchpulver ab und gibt das auch in Schüssel 3.
5.     Dann gibt man 20 g Speisestärke dazu und 3 Päckchen Zitronensäurepulver à 5 g.
6.     Bevor man alle Klumpen rausrührt, gibt man noch ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu, nun muss man zum Schluss alle Klumpen raus ruhen und dann kann man das Pulver auch schon in die Gläschen Füllen.


Ich habe drei Hippgläschen genommen, damit man das mehreren schenken kann und nicht alles dreifach Herstellen muss. Um das Ganze dann auch gut aus dem Glas zu bekommen, habe ich noch Holzlöffel dazugelegt, die meine Mutter Gott sei Dank mal in einem Päckchen hatte, ohne sie überhaupt bestellt zu haben. Das Glas noch schön verzieren und schon ist das Badepulver geeignet zum Verschenken.


P. S. natürlich hat das Badepulver auch eine Wirkung, so mach die Speisestärke im Pulver weiche Haut. Das Kokosfett pflegt die Haut zusätzlich und die ätherischen Öle sind für den Geschmack da.


Das wars dann auch schon mit dem Badepulver. Ich wünsch euch viel Spaß beim Herumprobieren und verschenken J
 

Eure Jenny :*