Buchbestellung



Hallo Ihr Lieben,

Durch den ganzen Fasnachtsstress, habe ich es nicht geschafft meinen Donnerstagspost zu schreiben. Der kommt heute in Form einer Buchbestellung. Im Laufe der letzten Woche durften wieder ein paar Bücher bei mir einziehen, nicht viele aber, da ich eh noch so viele Bücher habe, die ich lesen muss, sind sie völlig ausreichend. Da ich für Februar keine Lesezeit habe, kommt das als Ersatz.

 
„ Du hast Daddy doch lieb?“ von Sally East (Toni Maguire)

Produktbeschreibung:
Jedes Kind braucht Liebe 
... aber die kleine Sally muss einen hohen Preis für die ersehnte Zuwendung bezahlen. Sie ist erst drei Jahre alt, als sie auf dem Schoß ihres Vaters sitzt und spürt, wie seine große Hand zwischen ihre Beine wandert. Ihre Mutter ahnt, dass etwas nicht stimmt, aber statt ihren Mann zur Rede zu stellen, flüchtet sie sich, von Depressionen gequält, in den Alkohol.
Als Sally sechs Jahre alt ist, stirbt die Mutter. Über Jahre vergeht sich der Vater an seiner Tochter, die ihm schutzlos ausgeliefert ist.

Dies ist die erschütternde, wahre Geschichte eines unschuldigen kleinen Mädchens, das physischen und psychischen Missbrauch erfährt und als Erwachsene mit diesen furchtbaren Erinnerungen leben muss.


Ich bin gespannt, wie das Buch sein wird. Da mich schon der Klappentext sehr berührt, wird das Buch bestimmt viel Schrecken hervorrufen. Wenn man sich überlegt, wie gut es einem Selbst geht und wie schlecht dafür manch anderen, dann will man am liebsten den Leuten helfen oder sich für das gute einsetzten.

 
„Was habe ich getan?“ von Amanda Prowse

Klappentext:
Kathryn Brooker scheint das perfekte Leben zu führen. Mit ihrem Mann, dem Internatsdirektor Mark, und ihren beiden Kindern Lydia und Dominic wohnt sie in einem hübschen Cottage, die Familie ist hoch geachtet, freundlich, fast ein bisschen zu perfekt ... Niemand ahnt, dass Kathryn seit sechzehn Jahren in der Hölle lebt. Ihr Mann ist brutal und kontrollsüchtig, Abend für Abend, wenn die Kinder im Bett sind, quält er sie. Von der fröhlichen, optimistischen Kate, die er einmal geheiratet hat, ist nichts mehr übrig geblieben.
Bis Mark eines Tages die letzte Erinnerung an Kathryns Jugend in der Mülltonne verbrennt. Es ist der letzte Tag seines Lebens. Und es ist der erste Tag in einem neuen Leben für Kate. Doch ist der Preis, dass sie ihre Familie zerstört hat, als sie das Messer gegen ihn erhob?


Die Geschichte verspricht spannend zu sein. Mal schauen, wie gut sie wirklich ist.

 
„ Die Frau von Tyringham Park“ von Rosemary McLoughin

Klappentext:
WENN SIE DOWNTON ABBEY MÖGEN, WERDEN SIE DIESEN ROMAN LIEBEN! Ganz im Süden Irlands befindet sich das prächtige Anwesen von Lord und Lady Blackshaw. Tyringham Park ist ein Ort voller Prunk und Privilegien. Doch ein verhängnisvolles Ereignis
im Jahr 1917 zerstört den Frieden des Hauses: Victoria, die jüngste Tochter der Familie, verschwindet spurlos. Wurde sie entführt? Oder gar ermordet? Nicht nur die Blackshaws sind tief getroffen, auch die Dienstboten trauern um das kleine
Mädchen. Fortan liegt ein Schatten über Tyringham Park, der das Leben aller verändert, die Victoria gekannt haben. Nur mit der Wahrheit, die schließlich ans Licht kommt, hätte niemand gerechnet ...


Ja auch diese Geschichte hat den Weg zu mir nach Hause gefunden. Eine Geschichte, die mal nicht in der modernen Zeit spielt, sondern zu einer Zeit, bei der die Kluft zwischen Arm und Reich wohl noch viel größer war. Ich bin gespannt, was dabei rauskommt.
 

„ En Ville“ von Christian Oster

Produktbeschreibung:
Das gemeinsame Urlaubsprojekt von fünf Freunden wird durch mehrere gleichzeitige Geschehnisse in Frage gestellt: Georges verliebt sich, William erkrankt an einer Lungenembolie, Paul und Louise überlegen sich zu trennen und Jean bereitet sich darauf vor, ein Kind mit einer Frau zu haben, die er nicht liebt.

Zum Schluss kommt noch ein französisches Buch, da ich meine Sprachkenntnisse nicht verlernen möchte und sie gleichzeitig auch etwas aufbessern möchte. Mal schauen, wie viel ich davon noch verstehe, aber bevor ich dieses Buch lesen werde, werde ich wohl noch etwas Vokabelarbeit ableisten müssen J


Das wars dann auch schon wieder von mir. Ich freu mich schon total, diese Bücher irgendwann in den Händen halten zu dürfen und Seite für Seite zu verschlingen.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


eure Jenny :*