Lippenwahnsinn #10


Hallo Ihr Lieben,

der letzte Teil des Lippenwahnsinns erwartet euch. Endlich haben wir es geschafft und ich kann Anfangen meinen Schock zu überwinden. Für was brauche ich so viel Lippenzeug? Ich benutz ja nur die Hälfte davon. Hilfe. Naja aber trotzdem bin ich froh, dass ich von den Lippenstiften am wenigsten besitze, denn diese benutze ich fast nie.

Um nicht lange rum zu quatschen und auch mal zum Ende zu kommen, fange ich einfach mal an mit dem letzten Packen Lippenstiften.

 
b. perfect! Mat „Bordeaux“: Dieser Lippenstift ist noch gar nicht so lange in meiner Sammlung. Ich habe im Februar eine Bestellung bei Creature de Beauté gemacht und diesen Schnuckel mitbestellt. Ich hatte die Farbe schon länger ins Auge gefasst, allerdings war er ein Mal ausverkauft und die andern Male dachte ich dann immer „Mh ne du hast doch schon zwei solcher Lippenstifte“. Letztendlich habe ich mich dann doch für ihn entschieden und ich bereue nichts. Auch wenn die Farbe dem von Astor sehr ähnelt, hat doch jeder Lippenstift seine eigene Note und dieser erscheint mir sogar noch etwas dunkler, eben so wie der „Bordeaux“ Wein. Ich bin froh, diesen Lippenstift noch vor dem Ende ergattert zu haben.
 
b. perfect! „ Rosenholz“: Diesen Lippenstift habe ich mir aufgrund eines Models in dem Katalog geholt. Ich fand die Farbe auf den Lippen so schön, da sie so gut wie gar nicht auffällt. Man merkt eben nur durch den leichten Schimmer, dass man einen Lippenstift trägt, sonst sieht die Farbe meinen Lippen sehr ähnlich. Das ist eine Lippenstiftfarbe, die ich sehr mag.

b. perfect. B. Magic „ Natürliche Lippen“: So einen Lippenstift kennt ja mittlerweile jeder. Dieser passt sich der Lippenfarbe an. Das Tragegefühl ist eher wie ein Pflegestift und nicht wie ein Lippenstift. Er sieht auf den Lippen auch eher wie ein Pflegestift aus und betont nur ganz leicht die natürliche Farbe, ohne groß in den Pinkstich reinzurutschen. Außerdem riecht er auch sehr angenehm, von ihm werde ich mir auf jeden Fall noch Vorrat holen, obwohl er nicht gerade billig ist.

Dann geht es weiter mit drei nicht sehr alltagstauglichen Lippenstiften.

 
Yves Rocher embrase-moi „Melone“: Diesen Lippenstift gab es mal in einer Sommer LE, da gab es lauter Goldenschimmer Produkte und der Lippenstift durfte nicht fehlen. Auch wenn er nicht sehr stark pigmentiert ist, schimmern die Lippen doch sehr golden und deshalb kann er auch nicht im Alltag getragen werden. Was ich von den Yves Rocher Produkten eher weniger kenne, ist der Duft, denn dieser Lippenstift duftet angenehm nach Vanille.

Lauraté Colour & care"Schimmerlila": Für diesen Lippenstift der unter „Lip gloss“ läuft, gibt es keinen Namen. Ich habe ihn in einem Pack bekommen mit einer Wimperntusche, wobei die Wimperntusche verschwunden ist. Ich bin ehrlich, diesen Lippenstift würde ich eigentlich nicht so tragen auch nicht zu Fasching, da die Farbe schon extrem ist. Allerdings schmeiße ich solche Sachen nicht so gerne weg und deshalb steht er noch bei mir rum, vielleicht benutze ich ihn doch irgendwann mal.

Fantasy make- up Lipstick „schwarz“: Diesen Lippenstift in der Farbe schwarz, habe ich mir eigentlich nur zugelegt, da ich diese sehr dunkelroten Lippen sehr schön finde. Außerdem wollte/ will ich meine dunklen Lippenstifte mit dem schwarz verdunkeln oder mit ihm so ein Ombré Lock zu zaubern. Natürlich könnte man ihn auch im Alltag tragen, so wie es die Goth sehr gerne machen, was manchen Leuten auch echt stehen kann, aber mir leider nicht.

 
Yves Rocher mini Lippenstifte: Diese kleinen Miniatur Lippenstifte sind so niedlich, das es eigentlich viel zu Schade ist sie zu benutzen. Diese Pröbchen habe ich in etlichen Farben, die ich hier gar nicht aufzählen kann. Einige habe ich auch schon benutzt oder ausprobiert. Leider habe ich schon lange nicht mehr so mini Dinger gesehen, die sind einfach zu niedlich.

Und nun kommen wir zu den etwas anderen Lippenstiften. Zu den Produkten, die ich eigentlich keiner richtigen Kategorie zuordnen konnte.

 
Avon Cosmetics“ raspberry“ : Diesen Stift habe ich schon sehr lange. Woher? Keine Ahnung. Seine Deckkraft ist eher schwach und daher wirken die Lippen nicht angemalt, denn es ist ein sogenannter Lippenglanzstift. Er duftet nach Beeren und fühlt sich auf den Lippen richtig toll an, leider weiß ich nicht, woher ich ihn habe und ob es die noch gib, sonst würde ich mir nochmal einen holen.
 
agnés b. „ C104 Sucre glacé“: Dieser Stift ist mal nicht farbig, sondern durchsichtig mit Glitzer. Man kann ihn gut über einer anderen Stiftfarbe auftragen, um so einen Effekt von Zucker auf die Lippen zu zaubern. Natürlich kann man ihn auch pur auf den Lippen tragen.
 
agnés b. „2156 Rose malice“: Dieser Stift im Gegenzug zum andren Matt. Die Farbe ist ein schönes Rosa, was man kaum auf den Lippen sieht, was mir auch wieder sehr gut gefällt, deshalb ist dieser Stift ab und zu im Einsatz.
 
agnés b. „G 112 Prune laquée“: Dieser Stift hat einen sehr schön beerigen Ton. Er ist nicht Matt, sondern hat einen Lackeffekt, der auf meinen Lippen leider nicht so sehr rüber kommt. Er duftet, wenn ich mich nicht irre sogar etwas beerig, aber das kann auch nur Einbildung sein. Die Deckkraft ist ganz gut. Mit mehreren Schichten natürlich stärker als mit einer, aber mir reicht auch eine Schicht.

 
MUA Kiss Proof Lip Stain “ Fabulicious& kissalicious”:Diese beiden Stifte finde ich sehr cool, da sie sich wie ein Filzstift auftragen lassen. Beide lassen die Lippen ganz leicht anders erscheinen, wobei der unterschied zwischen den zwei Farben kaum zu erkennen ist. Auch der Duft ist richtig toll, wie bei allen MUA-Produkten.

agnés b. cinéMat „ Rouge Mariliyn“: Diese Farbe kommt dem klassischen Rot sehr nahe und ist ebenfalls sehr schön. Der Effekt ist genau der Gleiche, wie oben beschrieben.

agnés b. cinéMat „Fuchsia Audrey“: Diese Stifte finde ich richtig toll, da die Lippen richtig schön Matt werden und die Farbe sich anfühlt, als würde sie sich mit den Lippen verbinden. Man merkt richtig, wie die Farbe matt wird und auf den Lippen haftet. Das Fuchsia ist ein schönes dunkleres Rot, was nicht zu dunkel, aber auch nicht zu hell ist. Diese Farbe ist perfekt für den Abend und gehört zu meinen Lieblingsfarben.


Puh endlich haben wir es geschafft, wir sind am Ende angelangt. Hier kann man jetzt endgültig The End Schreiben und meine Lippenprodukte wieder in den Schrank verstauen. Ich habe doch eine sehr beachtliche Anzahl an Lippenprodukten, wobei ich bestimmt nicht mit allen Bloggern mithalten kann. So gesehen sind das die Produkte, von denen ich am meisten Besitze. Puder, Eyeshadow etc. besitze ich nicht mal ansatzweise so viel, wie Lippenprodukte, was schon krass ist, wenn man bedenkt, dass ich eigentlich nur Pflege regelmäßig benutze. Trotzdem sammelt sich über die Jahre schon eine Menge an. Viele hier vorgestellte Produkte sind ja schon uralt. Hoffen wir mal, dass die Sammlung jetzt erst ein mal so bleibt und nicht noch mehr dazu kommt.
 

bis Bald


eure Jenny :*