Wochenrückblick KW 18


Hallo Ihr Lieben,

Nun ist auch schon wieder die erste Arbeitswoche rum und auch der 5. Monat ist angebrochen. Auch wenn ich am Montag wieder früher aufstehen musste, war ich topfit. Der Tag lief gut, war aber sehr lange, da wir nach der Schule noch eine Fortbildung für Phaenovum hatten. Denn in dieser Woche sollte das letzte Thema „Optik“ dran kommen und um zu wissen, was wir für Versuche durchführen müssen, hatten wir diese Fortbildung. So ein langer Tag hat mich echt geschafft und ich war dann total müde. Die Müdigkeit hat mich dann auch am Dienstag nicht in ruhe gelassen, da war ich von morgens ab müde. Aber zum Glück war der Tag gefühlt schnell vorbei und dann war ja nur noch der Mittwoch zu schaffen, bevor der freie Tag kam.
Am Mittwoch habe ich mal wieder eine neue Gruppe in der Spiele-AG bekommen. Diese ist nicht gerade einfach zu unterhalten und deshalb graut es mir schon vor jedem weiteren Mittwoch. Der Donnerstag wollte uns ja leider kein so schönes Wanderwetter bescheren aber trotzdem haben eine Freundin und ich die regenfreie Zeit für eine kleine Matschwanderung genutzt. Dabei haben wir sogar ein kleines Biotop entdeckt. Ich sollte echt mehr laufen gehen. Jetzt, wenn das Wetter schöner ist, sollte man sich echt mal aufraffen und die Gegend erkunden. Mit der Kamera dabei kann man dann auch noch was Kreatives tun. Naja der Donnerstag war schneller rum als gedacht und ich hatte Freitag leider nicht so viel Glück, dass ich da ausschlafen konnte. 


Aber da der Freitag nie so lange ist, hat mir das auch nichts ausgemacht. Ich hatte am Freitag trotzdem keine so gute Laune und musste mich zwingen, ins Tanzen zu gehen. Den Abend verbrachte ich dann Trübsal blasend zu Hause und habe angefangen, eine Geschichte zu schreiben. Meine mittlerweile vierte oder fünfte Geschichte, die ich angefangen habe und bestimmt nicht fertig schaffe. Meine Höchstzahl an Seiten beträgt 22 und ab da hat die Kreativität aufgehört. Ich will mich aber wieder an die Geschichte setzten und fertig schreiben. Mal schauen, wann ich wieder so ein tief habe und mich die Kreativität antreibt. 
Den Samstag verbrachte ich damit, schon einmal einen Teil des Muttertags Geschenkes zu basteln. Sobald ich alles fertig habe, kommt hier auch das DIY online. Am Abend hatte ich so einen Rededrang, dass ich mich mit meiner Freundin zu einem Plausch getroffen habe. Natürlich quatschten wir über alles nur nicht über mein Belangen J. Der Abend war wie jeder andere recht amüsant aber auch kalt, denn als ich dann ne halbe Stunde auf den Zug warten musste, sind mir die Finger fast eingefroren. 


Heute hat uns dann mal wieder die Sonne beehrt und wir haben uns auf in die benachbarte Schweiz gemacht. Dort gibt es nicht unweit von uns eine schöne Wanderstrecke, die sich in mehrere Wege teilt, wir haben uns spontan für einen Weg entschieden und den schönsten erwischt. Auch wenn er sehr matschig war, sind wir doch an den schönen Wasserfällen vorbeigelaufen und haben wesentlich mehr gesehen, als hätten wir den regulären Wanderweg genommen, bei dem uns dann ständig Trottinetts entgegengekommen wären. Ein wirklich schönes Tag war der Abschluß der Woche und der Beginn der neuen Woche steht schon bald wieder vor der Türe. Mit dem schönen Wetter bessert sich dann auch wieder die Laune J


Ich hoffe euer Sonntag war genauso schön wie meiner und wünsche euch noch einen schönen Abend.


eure Jenny :*