John Frieda Testpaket


Hallo Ihr Lieben,

Vor ein paar Wochen habe ich von John Frieda ein auf mich zugeschnittenes Testparket bekommen. Da ich lockige Haare habe, umfasste das Paket alle Produkte für Locken, natürlich in Probiergröße, die aber so groß waren, dass sie 2 Wochen gereicht haben und ich ausführlich testen konnte.

So gab es dann das John Frieda „Traumlocken“ Shampoo & den Conditioner:


Diese beiden Produkte soll dem natürlich-lockigen Haar Feuchtigkeit spenden und das Haar für salon-perfekte Locken entwirren.

Da ich genügend Zeit hatte, das Shampoo & den Conditioner zu testen, kann ich euch natürlich ausführlich darüber Berichten. Vor diesem Test habe ich herkömmliche Shampoos genutzt, für trockenes Haar, allerdings haben dieses Shampoos nie den Effekt erzielt, den diese beiden Produkte zum Vorschein brachten. Schon während der Wäsche haben sich meine Haare locker, leicht und geschmeidig angefühlt. Ich hatte das Gefühl, ich würde Seidenhaare waschen. Das Gefühl ist echt unbeschreiblich, denn kein Shampoo hat sich so angefühlt. Auch danach hatte ich das Gefühl, dass meine Haare mehr Schwung hatten. Die Locken waren definiertet und haben auch länger gehalten, sie waren nicht schon nach dem ersten Tag platt. Meine Haare sahen auch nicht mehr so strohig aus. Außerdem musste ich durch dieses Shampoo meine Haare nur alle drei Tage waschen, denn sie wurden einfach nicht fettig.

Dann gab es noch das John Frieda „Traumlocken“ Styling-Spray dazu:


Dieses Spray soll die Locken reaktivieren und definieren, somit sind die Locken dann gebändigt und haben einen salongeschmeidigen Halt.

Nachdem ich meine Haare gewaschen habe, habe ich das Styling-Spray in die Haare gesprüht. Die Dosierung finde ich bei solchen Sprays immer schwierig und das Probepack sprüht leider nicht sehr großflächig, aber das sind nur Kleinigkeiten. Also habe ich nach Gefühl gesprüht und auch hier gibt es wieder einen Effekt, den die anderen Lockensprays noch nicht halten konnten. Erst durch dieses Spray hatte ich das Gefühl, das meine Locken noch definierter wurden und das auch zwei Tage hielt. Alle anderen Lockensprays haben trotz Kneten meine Locken nicht definieren und halten können.

Zum Schluss gab es noch ein Probepack von der John Frieda „Wunderkur-Intensiv-Maske“:


Diese soll sichtbares und kräftig trockenes, geschädigtes Haar vor Haarbruch schützen. Sie spendet Feuchtigkeit, seidige Geschmeidigkeit und Glanz.

Diese Kur habe ich noch gar nicht so oft benutz, da ich nach dem Ergebnis der vorherigen Produkte soweit zufrieden war, dass ich immer auf die Wunderkur verzichtet habe. Ich habe aber auch bei der Anwendung keine Änderung feststellen können, welche man wohl erst nach ein Paar Anwendungen bemerken wird.


Fazit: Abschließend kann ich sagen, dass mich die Produkte schon soweit überzeugt haben, dass ich mir die Originalpackungen schon gekauft habe. Das Gefühl von dem Haar, was locker auf den Schultern liegt und auch nicht strohig wirkt, hat mich überzeugt. Zum Test habe ich meine Haare dann auch mal mit einem anderen Shampoo gewaschen und den gewaltigen unterschied gemerkt. Diese Serie ist es allemal wert gekauft zu werden, auch wenn sie etwas teurer sind. Außerdem riechen die Haare dann einfach himmlisch gut nach einem Friseurbesuch. Für mich gibt es im Moment kein anderes Produkt, was an meine Haare darf, denn diese tut meinen Haaren einfach gut.


Somit bin ich auch schon fertig mit meiner Lobesrede J


Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.


eure Jenny :*