Wochenrückblick KW 33/34


Hallo Ihr Lieben,

Nun bin ich auch von meinem letzten Urlaub zurück und muss mich erst einmal an das kalte Klima hier gewöhnen. Nach Italien bin ich erkältet nach Hause gekommen und hatte schon Angst davor, nicht nach Teneriffa fliegen zu können. Zum Glück hat sich die „Erkältung“ nur 3 Tage gehalten und ich war Samstag wieder so fit, dass ich ohne Probleme fliegen konnte. Natürlich habe ich mir vorsorglich ein paar Bonbons eingepackt, aber das Klima in Teneriffa war so warm, das ich in null Komma nix wieder voll auf war. Kaum gelandet war mein kleiner Husten wie weggeflogen. Der Flug selbst war ziemlich unangenehm. 4 Stunden auf engem Raum zu sitzen, ohne ein Mal aufstehen zu müssen, können echt unbequem werden, danach hat mir wirklich der Po wehgetan und ich musste nochmals eine Stunde sitzen. Das gute an unserem gebuchten Flug war, das wir ein Snack in Form von Pasta bekommen haben und dazu noch ein Getränk. Wie haben wir uns gefreut, als wir die Pasta vor uns hatten, trotz kleinem Hunger (Ich war wohl zu aufgeregt, um zu trinken und zu essen) haben wir die kleine Portion verspeist. 

Leckere Pasta :)
Wir waren nach dem Tag aber echt froh, als wir um ca. 19 Uhr im Hotel ankamen. Da haben wir dann erst ein Mal unser Zimmer inspiziert und festgestellt, das wir gar keinen Safe haben. Der Hotelier konnte es fast gar nicht glauben, dass wir keinen Safe haben. Danach ging es für uns in den Supermarkt und der erste Spaziergang durch die Touristenstraßen wurde auch schon gemacht, aber als ich dann spät abends im Bett lag, war ich sofort weg. 

Am nächsten Tag bekam ich dann überraschender weiße eine Nachricht in der stand, dass mein kleiner Neffe geboren wurde, vier Tage früher als normal. Ich konnte es nicht fassen. Ich bin gerade mal in Teneriffa angekommen und dann kommt da einfach mal der kleine Racker 4 Tage früher. Den Urlaub habe ich dann aber auch in vollen Zügen genossen. Das Wetter war leider nicht ganz auf unsere Seite, was vielleicht auch daran lag, das wir auf der Nordseite waren und dort die Wolken meist am Teide hängen bleiben. Etwas braun bin ich trotzdem geworden und das Klima war trotz Wolken recht warm. Ich kann mich an keinen Tag erinnern, an dem ich eine lange Hose tragen musste, selbst am Abend war es angenehm. 
Die 11 Tage gingen leider wie immer viel zu schnell rum und kaum gelandet, wurde am nächsten Tag auch schon meine DM-Lieblinge-Box abgeholt. Ich konnte es im Urlaub schon kaum erwarten, die Box endlich in den Händen zu halten. Mein Vorteil war, dass ich nur mit dem Handy ins Internet konnte und somit nicht mitbekommen konnte, was sich in der Box versteckt. Den Post dazu findet ihr hier. Den Freitag verbrachte ich ganz faul zu Hause und gestern bekam ich dann auch meinen kleinen Neffen zu Gesicht, den mein Vater hatte Geburtstag und die ganze Sippschaft ist bei uns eingetrudelt, um diesen zu feiern. Am Abendversuchte ich mich dann noch an einem Mojito, der in Spanien besser geschmeckt hat. Heute war ich eigentlich nur zu Hause. Ich war viel zu faul, um meinen Fuß rauszusetzten und an die frische Luft zu gehen.

Ich werde mich jetzt dann auch bald vor den Fernseher setzten und Navy anschauen.

Ich wünsch euch allen einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Arbeitswoche.



eure Jenny:*