Wochenrückblick KW 48- muss man sich anpassen?


Hallo Ihr Lieben,

„Das gute Auskommen mit einem Menschen, ohne den man nicht auszukommen glaubt, verlangt Anpassungsfähigkeit und große Geduld.“
Deutsches Sprichwort

Habt ihr euch nicht auch schon gefragt, wieso sich die Menschen von heute auf morgen so verändert haben? Was muss über Nacht passiert sein, dass sie plötzlich nicht mehr mit einem zu tun haben wollen?

Ich hatten jahrelang eine gute Freundin, bis sie neue Leute kennengelernt hat und ich nicht mehr cool war, dann hat sich unsere Freundschaft plötzlich in Luft aufgelöst und ich war schwer enttäuscht von ihr. Heute ist sie nur noch am Party machen und hat jede Menge Leute um sich rum. Sie ist das genau Gegenteil geworden. Aber wieso hat sie mich den so plötzlich abserviert? Habe ich mich etwa verändert oder wurde ich ihr einfach zu langweilig? Es gibt zu viele Fragen, die ich nicht beantworten kann. Die Freundschaft ist aus und damit muss ich leben, aber ihr Leben zeigt mir auch wieder, wie sich Menschen an andere anpassen.

Ich habe mir vorgenommen, mich niemandem anzupassen, auch wenn ich dann nicht mehr in manche Gruppen passen könnte. Die Leute sollen mich so nehmen, wie ich bin und nicht so, wie sie mich haben möchten und wem das nicht passt, dann ist das halt so. Also wieso sollte ich mich anpassen? Auch in einer Beziehung muss man sich anpassen aber wieso eigentlich? Es heißt doch immer „Zu jedem Topf gibt es den passenden Deckel!“ Theoretisch müsste ich mich niemandem anpassen, wenn der Deckel nicht passt, denn irgendwo steckt der passende Deckel. Ich brauch mich nicht für eine Person verändern, die von mir dies oder jenes verlangt, denn der passende Deckel wird noch kommen.

Es wohl völlig normal, dass man nicht ohne Anpassung leben kann, denn würde man im Schlapperlook in ein feines Restaurant wollen, so würde man einfach rausgeschickt werden, da man nicht in den Dresscode passt. Ein Leben ohne Anpassung ist somit fasst unmöglich, aber mal abgesehen von der Anpassung an bestimmte Regeln, so kann ich immer sagen, dass ich mich der Gesellschaft nicht anpassen möchte und lieber gegen den Strom schwimme, anstatt mit ihm. Ich werde mich bestimmt nicht für Menschen ändern, nur weil sie es so wollen.
Was haltet ihr davon? Passt ihr euch an oder nicht?

„Anpassung ist die Stärke des Schwachen.“  
Wolfgang Herbst


In diesem Sinne verabschiede ich mich und wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntagabend.



Eure Jenny:*