Lesezeit-November


Hallo Ihr lieben,

Ich habe es doch tatsächlich geschafft, im November ein Buch zu lesen. Ein Buch ist zwar jetzt nicht übertrieben viel aber besser, wie gar nichts, denn auch so wird der Stapel der ungelesenen Bücher immer kleiner und kleiner.

Das Buch, das ich im November gelesen habe, ist von Shari Low „Märchenprinz auf Abruf“.






Seiten: 360
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsjahr: 2004












Dieses Buch handelt um Clark Dunhill. Eigentlich hat er alles, er sieht gut aus ist intelligent und hat Erfolg im Beruf, doch mit der Liebe will es nicht so ganz klappen, denn er ist sehr wählerisch. Bis jetzt konnte keine Frau ihm das Wasser reichen. Er schließt daraus, dass er nicht nur eine Frau braucht, sondern 2. Eine Frau mit Kopf und eine mit Schönheit und schließt  darauf mit seinen Freunden eine Wette ab. Er macht sich auf die Suche und hat bald 2 Frauen Cass, Finanzdirektorin und allergisch gegen Partnerschaften. Sie hat ihren eigenen Kopf. Sie will ihn nur als Samenspender und Polly , schön aus reichem Hause und jung. Sie will mit Clark eine Familie gründen. Diese beiden Frauen bringen Clark zur Verzweiflung, bis er merkt, wem sein Herz wirklich gehört halten sie ihn ganz schön auf trapp.

Dieses Buch habe ich schon einmal gelesen. Zumindest kam es mir bekannt vor. Es ist mit sehr viel Witz und Charme geschrieben. Manchmal wird aufgezählt, was die Leute an Markenklamotten tragen, so bekommt man ein ungefähres Bild, wie sie so ticken. Die einzelnen Persönlichkeiten der Hauptpersonen kommen auch schön zur Geltung, so hat jede seine eigenen Marotten und Vorstellungen. Was das Ganze so mäßig spannend macht, ist die Abwechslung. Es wird immer zwischen den zwei Frauen abgewechselt. Dadurch bleibt die Spannung erhalten. Ich muss allerdings sagen, dass das Buch zwar Spannung enthält, aber diese ist eher lau. Manche Sachen kann man sich sogar auch schon im Voraus denken und das nimmt dann wiederum etwas die Spannung.
Außerdem sind ab und an ein wenig zu viele Nebenpersonen im Spiel, bei denen ich deren Funktion noch gar nicht richtig rausgefunden habe. Trotzdem war das Buch relativ schnell gelesen, einmal reingerutscht, so flutscht es einfach durch.
Dieses Buch ist einfach mal gut zur Abwechslung. Man kann lesen, ohne groß darüber nachzudenken, was da den überhaupt passiert. Es ist so ein richtiger Frauenroman mit einer verzwickten Dreiecksbeziehung und deren Tücken.
Deshalb hat das Buch auch 3,5 von 5 Sternen verdient, da man es lesen kann, ohne darüber nachzudenken, denn es ist recht einfach geschrieben.

Dieses Buch ist für alle geeignet, die einfach mal einen entspannten Abend verbringen möchten und Sex an the City mögen.

So das wars dann auch schon wieder von mir. Mich würde noch interessieren, wer denn das Buch kennt und wie ihr es findet? Falls ihr aber noch Fragen zum Inhalt des Buches habt, könnt ihr die mir gerne stellen, ich werde dann versuchen, sie mit dem besten Wissen zu beantworten.


Bis dahin wünsch ich euch noch einen schönen Donnerstagabend und wir hören dann hoffentlich Sonntag wieder voneinander.


Eure Jenny :*