einfaches Nageldesigne

Hallo Ihr Lieben,

Heute habe ich nochmal ein Nageldesigne für euch.
Dieses Designe entsteht nicht, wie üblich auf den Nägeln, sondern es wird eher als Folie vorbereitet.

Was braucht ihr?
·        Eine Klarsichtfolie oder andere glatte dünne Unterlage.
·        Zahnstocher
·        Topcoat/Basecoat
·        Nagellack in verschiedenen Farben
·        Nagellackentferner
·        Wattestäbchen


Wie ihr sehen könnt, habe ich drei verschiedene Farben genommen. Je nach Muster kann man auch nur zwei oder auch vier Farben nehmen.
Diese Art von Nageldesigne sollte eigentlich mit allen Farben klappen.

Am Anfang braucht ihr eigentlich nicht mehr, als die Klarsichtfolie, den Nagellack und euer Werkzeug (hier: ein Zahnstocher).
Dann zieht man auf der Folie mit den Farben drei Striche. Mit dem Zahnstocher könnt ihr dann Muster bilden. Ich bin hier z.B von links nach rechts und wieder zurück. Habt ihr euer Wunschbild, dann wartet ihr, bis das Ganze gut trocken ist. Bei meinem ersten Versuch habe ich eine halbe Stunde gewartet und der ist nicht geglückt. Wenn man den Lack über Nacht trocknen lässt, dann ist er am nächsten Tag auf jeden Fall trocken.


Sobald man den Lack von der Unterlage lösen kann, lackiert man seine Nägel einfach mit einem Basecoat und legt das Bild drüber und drückt es an. Man muss da aber sehr vorsichtig arbeiten, denn sind die Bilder relativ dünn, reisen sie gerne ein. Das braucht schon etwas Übung. Sobald dann die Nägel trocken sind, lackiert man mit einem Topcoat nochmal drüber und schon sind unsere Nägel fertig.


Um den überstehenden Rand zu entfernen, kann man den groben Teil einfach mit der Schere abschneiden und den Rest einfach mit Nagellackentferner entfernen.


Dieses Designe ist mal abgesehen von der Trockenzeit schnell getan. Das Tolle daran ist, man kann jegliche Muster vormalen und muss sich nicht auf dem Nagel verkünsteln, denn es ist ja meist so, dass man eine Hand besser hinbekommt, als die andere. Mit dieser Technik kann man die Bilder einfach vorarbeiten und hat dann so etwas wie eine Nagelfolie, die man ja mittlerweile überall kaufen kann. Mein Muster ist mir leider nicht ganz geglückt, aber ich bin am Üben und werde das hoffentlich noch hinbekommen.

Als Tipp am Rande: Die Farbe vielleicht nicht zu breit machen, denn sonst läuft man Gefahr, dass man nur zwei Farben später auf dem Nagel hat und die Farbe so dick, wie möglich machen, um das Einreisen beim Abziehen von der Folie vorzubeugen.

Das wars dann auch schon wieder. Ich werde versuchen mich ran zu halten und kann euch hoffentlich demnächst auch mal wieder ein Augen- Make-up präsentieren. Natürlich freue ich mich auch immer über KommentareJ.



Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Dienstagabend.



Eure Jenny :*