Aufgebraucht

 Hallo ihr Lieben,

nach dem ganzen Schulchaos habe ich nun etwas Zeit gefunden, um die monatlich anstehenden Blogposts zu schreiben.
Heute habe ich deshalb meine aufgebrauchten Sachen vom November für euch. Es sind wieder ganz schön viele Sachen, deshalb werde ich mich kurz halten.


Yves Rocher „Riche Crème – Oméga aus Soja-Öl 3,6,9“
Diese Körpermilch fand ich aufgrund der enthaltenen Omegafettsäuren interessant, denn diese sind……dafür da und meine Haut ist recht trocken. Der Duft war nicht so meinst und auch eine richtige Pflegewirkung konnte ich nicht verspüren. Als ich sie mit meinem Selbstbräuner gemischt habe, war der Duft etwas besser.
Trotzdem nicht meine Lotion deshalb kein Nachkauf.

Lush "Fun Gelb (Waschknete)- Vanille"
Diese Knete lässt sich in jegliche Form kneten und man kann sie sowohl zum Duschen als auch als Badezusatz verwenden. Ich habe sie meist zum Duschen benutzt. Füllt dieses Produkt aber lieber nicht so um, wie ich das getan habe, denn dann trennt sich die Duschcreme auf. Allerdings hat das den Geruch nicht geändert. Der Duft war wirklich super und auch richtig intensiv und hat sich lange gehalten. Leider hat sie nicht geschäumt und meine Haut hat danach etwas gespannt. Für den Winter ist diese Duschcreme deshalb nicht so gut geeignet.
Ich finde die Idee super lustig und bin immer für sowas zu haben, allerdings bin ich etwas unentschlossen, ob ich mir das nochmal holen sollte oder nicht. Meine Mutter hat sich eine andere Fun-Kreation bestellt, mal schauen vielleicht wirkt die anders.


Kamill „Hand & Nagelcreme- Classic“
Diese Handcreme hatte die perfekte Größe für eine Handtasche, weshalb ich sie mir auch besorgt habe. Ich habe mich auch von den anderen mitreisen lassen, die von dieser Creme geschwärmt haben. Ich allerdings war nicht so begeistert von der Creme. Sie pflegt zwar gut, aber für mich braucht sie einfach zu lange zum Einziehen. Ich brauche eine Creme, die schnell einzieht und das war bei dieser Creme nicht der Fall. Der Duft ist super und für eine Pflege am Abend ist sie gut geeignet, allerdings werde ich mir diese Creme nicht mehr nachkaufen.

M.lady „Rasierschaum-Pfirsich-Mango-Duft“
Diesen Rasierschaum habe ich mir vor einem Jahr für den Urlaub gekauft. Die Größe ist perfekt zum Reisen. Auch der Duft ist richtig angenehm, allerdings war dieser Schaum ein totaler Fehlkauf, denn es hat überhaupt nicht geschäumt und zum Schluss ist gar nichts mehr raus gekommen, weil es zu verstopft war. Dadurch, dass es nicht geschäumt hat, hatte ich auch nicht das Gefühl, dass es mir beim Rasieren sehr geholfen hat. Der Duft war ok.
Ein Nachkauf wird es daher nicht geben.

Mum „Deo-Roll-on- Rose“
Diesen Deoroller habe ich auch schon etwas länger und bin froh, ihn endlich aufgebraucht zu haben. Im Gegensatz zu den anderen hat dieser einen wirklich angenehmen Rosenduft, der nicht zu aufdringlich ist. Leider konnte ich dieses Deo nicht für die Arbeit benutzen, da ich keinen richtigen Schutz verspürt habe.
Einen Nachkauf wird es vorerst nicht geben, ist aber nicht vollends ausgeschlossen, dies wird nach Lust und Laune entschieden.

Nivea Deodorant „Pearl beauty-24h“
Dieses Deodorant war das aller erste Deo, welches ich mir in solch einer Größe gekauft habe und das war damals in England (2009). Ich fand den Duft so toll und das ist er immer noch, allerdings bin ich ja jetzt eher der Mensch für duftneutrale Deos. Für nach dem Sport war das Deo aber alle mal geeignet und dafür brauche ich immer Deos, mit ein klein wenig Duft, denn danach ist es egal, ob der Schutz da ist oder nicht. Generell haben für mich diese Sprühdeos keinen Schutz mehr, ich fühl mich da mit Deoroller wohler.
Falls einen Nachkauf wird es nur dann geben, wenn es dieses Deo im DM oder Müller in kleiner Version gibt.
  

John Frieda „Frizz Ease Traumlocken Shampoo & Conditioner“
Diese beiden Haarprodukte habe ich schon mal vorgestellt. Ich bin nach wie vor davon begeistert denn schon während der Haarwäsche merke ich, wie weich meine Haare dadurch werden. Sie fühlen sich danach richtig geschmeidig an und lassen sich gut durchkämmen. Der Duft ist auch ein Traum.
Nachkaufen werde ich sie mir dieses Mal aber trotzdem mal nicht, weil ich gerne auch mal eine günstigere Alternative finden würde. Allerdings muss ich sagen, dass mit dieser Serie meine Haare länger gesund bleiben.

Basler „Multi-Vitamin Vitalspülung“
Diese Spülung stand auch schon ein paar Jahre bei uns im Bad. Ich habe mich endlich dazu durchgerungen, sie leer zu machen. Da ich die Einzige in der Familie bin, die mittlerweile so was regelmäßig benutzt, bin ich diejenige, die dass dann auch leer macht. Diese Spülung sollte das Haar kräftiger, geschmeidiger und leicht frisierbar machen. Nach dem ich diese Spülung benutzt habe, hatte ich das Gefühl, das sie weicher waren, gleichzeitig hatte ich plötzlich ein extremes Volumen. Der Duft war ganz ok, allerdings weiß ich nicht, ob er aufgrund des Alters noch der ursprüngliche Duft war, es hat mal nicht chemisch gerochen.
Ein Nachkauf wird es aber nicht geben.


Balea „ Peel- off Maske- tiefenreinigend“
Ich bin ja immer ein großer Fan von Peel-off Masken, weil man die einfach gut abbekommt. Das Auftragen bei diesen Masken ist allerdings immer etwas schwierig, auch bei dieser hat es sich als sehr schwierig gestaltet, weil sie sehr klebrig ist und dazu im Dämmerlicht kaum zu sehen war, weil sie durchsichtig ist. Aber nach dem Auftragen kühlt sie richtig schön die Haut. Das Entfernen hat sich bei dieser Maske nochmals als schwierig gestaltet, weil manche Stellen schon trocken waren und andere noch nicht. Trotzdem hat sich die Haut danach richtig schön weich und geklärt angefühlt.
Es wird ein Nachkauf geben.

Montagne Jeunesse „Fruit Smoothie- Porentiefe Reinigung“
Diese Verpackung hat mich im Laden irgendwie angelacht, deshalb durfte sie mal mit. Sie soll nach Himbeere & Mango duften und sie hat wirklich gut gerochen. Das Auftragen war nicht ganz so einfach, aber die Packung hat perfekt für das Gesicht gereicht. Diese Maske hat die Haut nicht, wie alle anderen Masken, die ich bis jetzt benutzt, habe gekühlt, sondern hat sich eher klebrig angefühlt. Nach kurzer Zeit hat sie etwas gespannt und gejuckt, aber das war nicht unangenehm. Nach dem abwaschen, was leider nur mit warmem Wasser ging, hat sich die Haut richtig weich angefühlt.
Ein Nachkauf wird es bei Gelegenheit geben.
  
Manhattan clearface „2 in 1 powder & make-up- 76 Sand”
Dieses Make-up Puder benutze ich schon seit Jahren und bin immer noch super zufrieden damit. Es denkt richtig schön ab und man kann es gut auch ohne Make-up tragen. Falls man Make-up trägt, wirkt das ´Hautbild nochmals verbessert.
Ein Nachkauf hat schon stattgefunden.


Dann habe ich nochmals zwei Probepackungen von dem „alien“ Parfüm von Thierry Mugler aufgebraucht. Ich finde den Duft nach wie vor super und werde es mir bei Gelegenheit bestimmt mal kaufen.

Zum Schluss habe ich noch drei Produkte, die ich wieder aussortiert habe.
·        Yves Rocher „Bio-Cure- Color- Pflege“: steht schon seit Jahren bei uns rum und wurde nicht mehr benutzt. Die Ursprungsfarbe war auch nicht mehr vorhanden. Um Platz zu schaffen, kam das einfach weg.
·        Yves Rocher „Sion du Corps“: Meine Mutter hat das mal gekauft und wohl nie benutzt. Der Duft war richtig ecklig und deshalb habe ich es auch kurzerhand weggeschmissen.
·        Yves Rocher „couleurs nature Mascara Extra- Volumen“: war schon alt und ist mittlerweile eingetrocknet. Habe sie nie wirklich benutzt, kann daher nicht beurteilen, wie sie war.


So das wars dann auch schon. Recht viel, was aufgebraucht wurde, leider wird der Schrank nicht leerer. Ich versuche trotzdem immer fleißig aufzubrauchen und man sieht, dass es mehr oder weniger klappt. Bis vor einem Jahr habe ich wesentlich weniger verbraucht.


Ich wünsche euch noch einen schönen Dienstagabend.


Eure Jenny:*