Puderschreck

Hallo Ihr Lieben,

Alle kennen es, der Lidschatten oder das gebackene Puder fallen runter. In einem Moment des Schreckens bleibt einem die Luft im Hals stecken und man hebt die Dose in Zeitlupe auf, in der Hoffnung das nichts kaputt gegangen ist, doch leider hat man nicht immer so ein großes Glück. Meistens gehen die Puder kaputt. Aber auch bei Lippenstift kann es mal vorkommen, dass er entzweit. Für beide Fälle habe ich für euch Tricks, wie ihr eure schmerzenden Beautyprodukte wieder heilen könnt.

Um das zerbröckelte Puder wieder wie neu aussehen zu lassen, braucht man:
·        Etwas mit Alkohol, ich habe hier kosmetischer Alkohol, den bekommt man z.B. hier oder vielleicht auch in der Apotheke aber es gehen auch vergleichsweise: Make-up Entferner, reines Ethanol oder Wodka. Es muss einfach etwas sein, wo viel Alkohol enthält. Natürlich wär Ethanol am besten, da dieser sehr schnell trocken ist, allerdings werden die wenigsten reinen Ethanol zu Hause haben.
·        Kosmetiktücher
·        Etwas Flaches, Rundes, was in die Dose passt z.B. eine Lippenblamdose.
·        Etwas, mit dem ihr die Brocken zerkleinern könnt und den Brei vermischen könnt. (Ich habe dafür einen Spatel, die sind nicht teuer und ganz nützlich.)
·        Löffel oder Pipette


Habt ihr alles beisammen?
1.     Dann zerbröseln wir erst einmal die großen Brocken des Puders/Lidschatten. Ich habe dafür einen Spatel genommen. Die Brocken sollten sehr fein gerieben sein, so klein wie möglich.
2.     Ist alles klein, kann man, wenn man wenig Pulver hat, alles auf einen Haufen schieben. Bei viel Pulver verteilt man es einfach gleichmäßig über die Fläche.
3.     Nun kommt auch schon der Alkohol ins Spiel. Mit einer Pipette oder dem Löffel gibt man so gut es geht sehr kleine Mengen hinzu, so dass später eine schöne cremige Masse entsteht. Es sollten keine trockenen Stellen mehr übrig sein.
4.     Normalerweise wäre man jetzt schon fertig damit, allerdings sieht das ja nicht ganz so appetitlich aus und es ist je nachdem auch noch sehr viel Flüssigkeit darin enthalten. Damit man diese rausbekommt, nimmt man das Kosmetiktuch und den Gegenstand, der die passende Form hat. Das Kosmetiktuch wird auf die Masse gelegt und dann drückt man ganz leicht mit dem Gegenstand die Flüssigkeit raus. Durch die flache Oberfläche ebnet man auch das Bild und nimmt man dann das Tuch weg, so sieht es doch schon viel besser aus.
5.     Jetzt sollte das Ganze aber noch gut trocknen, dazu kann man das ganze einfach offen für einen Tag stehen lassen. Im Winter ist dazu die Heizung sehr gut geeignet.


Diese Methode eignet sich aber nicht nur, um kaputten Lidschatten oder Puder zu reparieren, sondern auch für Pigmente.


Und nun zum Lippenstift, dieser kann man ohne viel Werkzeug reparieren. Das Einzige, was man braucht, ist eine Kerze. Über dieser Kerze schmelzt man die kaputten Stücke etwas an und kann sie dann ganz einfach zusammendrücken. Um den Übergang zu glätten, hält man einfach den Lippenstift nochmals an der Bruchstelle über die Kerze. Mit den Fingern kann man dann so die Kanten verblenden. Diese Methode ist aber keine Garantie, dass der Lippenstift danach bombenfest hält, man sollte trotzdem vorsichtig damit umgehen.


P.S. Man sollte wie man an den Bildern sieht nicht zu nah an die Flamme kommen und am besten auch kein so kleiner Stummel benutzen. Leider hatte ich keinen vergleichbaren Lippenbalm. Aber den Effekt zeigen die Bilder. Ich habe das auf jeden Fall schon besser hinbekommen J.

Das war es dann auch schon wieder von mir. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig helfen. Natürlich gibt es noch jede Menge weiterer Tricks und Tipps. Falls ihr selbst ein paar gute Tricks habt, könnt ihr mir diese gerne in die Kommentare schreiben. Ich finde diese Tricks ganz nützlich, weil man so nicht unnötig Sachen wegschmeißen muss.


Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Donnerstagabend und einen super Start in das letzte Adventswochenende.


Eure Jenny:*