Aufgebraucht- Februar Teil 1

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich wieder meine aufgebrauchten Produkte. Im Februar habe ich sehr viel aufgebraucht, weshalb ich den Post in zwei Teile teile.
Zudem möchte ich mich an dieser Stelle dafür entschuldigen, dass es im Moment auf meinem Blog eher langweilig zugeht, weil sich nichts Neues reinschleicht. Falls ihr Ideen und Anregungen habt, könnt ihr mir diese gerne mitteilen. Ich werde dann versuchen diese umzusetzen, sobald es meine Zeit zu lässt.

Haare:



Balea Locken“ Shampoo, Spülung & Power Locken Spray“
Diese Pflegeserie von Balea habe ich gekauft, um eine billigere Alternative zu der Pflegeserie von John Frieda zu finden. Die Pflegeserie ist ganz gut, kommt aber an John Frieda nicht ran. Auch wenn auf der Packung steht, dass die Locken bis zu 24h halten, so kann ich nur sagen, dass meine Locken nicht mal richtig da waren. Das Shampoo hat meine Haare zwar schön geschmeidig gemacht, aber meinen Locken leider keinen Schwung gegeben.
Ein Nachkauf wird es daher vor erst nicht mehr geben.


Nivea „Aufbau Pflegeshampoo- intense repair“
Diese Probepackung lag bei uns zu Hause noch rum. Mit der Größe kann man kaum eine aussagekräftige Aussage treffen, allerdings habe ich trotz weniger Benutzung nicht das Gefühl gehabt, dass dieses Shampoo meinen Haaren hilf. Ich hatte nach der Haarwäsche das Gefühl, dass meine Haare strohig sind. Das einzig Gute war der Duft.
Es wird nicht nachgekauft werden.

Basler „Mango Shampoo“
Um meinen Haaren ein wenig Abwechslung zu gönnen, benutze ich auch ab und zu ganz normale Shampoos. Dies ist anscheinend für jeden Haartyp geeignet und daher gut für eine Wäsche zwischendurch geeignet. Allerdings muss ich sagen, dass man bei diesem Shampoo auch keine wirkliche Wirkung erwarten darf. Laut Verpackung macht es das Haar locker und geschmeidig. Ich hatte nach der Wäsche wirklich eine lockere Mähne, die plötzlich ein Volumen hatte, allerdings waren hier meine Haare auch wieder eher strohig, als glatt. Der Mangoduft hat man auf den Haaren kaum wahrgenommen.
Ein Nachkauf wird aus meiner Sicht nicht mehr stattfinden, da es bessere Shampoos für zwischendurch gibt.

Badesalz:


Enjoy Relax „Mandarine & Grapefruit“ Badesalz
Dieses Badesalz konnte man entweder im Weltbild bestellen oder gab es mal im Müller als Geschenkverpackung zu kaufen. Eine Marke, die man eher nicht kennt. Leider war so auch die Wirkung des Salzes. Es war trotz genanntem Duft kein Duft da. Für mich war das kein Badeerlebnis, da hätte ich auch in das klare Wasser steigen können. Ein langweiliges Badesalz.
Kein Nachkauf.

Tetesept „ LE Wintermärchen“
Dieses Badesalz habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und natürlich musste ich es noch in der Winterzeit ausprobieren. Der Duft hat mich stark an Weihnachtspunsch bzw. Apfelpunsch erinnert, was perfekt in den Winter passt. Das Salz war rosa, daher hat sich das Wasser dann auch rosa gefärbt und der Duft sich im ganzen Bad verteilt. Dieses Bad hat wirklich gut getan und danach hat sich die Haut auch schön gepflegt angefühlt.
Da es eine LE war, wird man es nicht mehr kaufen können, aber ich würde dieses Bad immer wieder kaufen.

Körper:


Noname „Duft Baumwolle- Duschgel“
Dieses Duschgel war in einer Geschenkverpackung enthalten, wie man sie ab und zu im Müller bekommt. Der Duft nach Baumwolle finde ich eigentlich ganz angenehm. Allerdings ist der Duft von diesem Duschgel nicht ganz mein Duft, daher habe ich es oft noch mit der In Dusch& Bodylotion von Nivea benutzt, um den Duft etwas ab zu flachen.
Kaufen würde ich mir solche Packungen nicht.

Balea „Limette & Aloe Vera“ Dusche& Creme
Diese Probepackung war in dem Baleaadventskalender enthalten. Auch hier kann man kaum etwas über die Wirkung sagen. Der Duft ist ok für den Sommer, er hält leider nicht all zu lange auf der Haut. Durch die Limette erwartet man eigentlich ja einen Frischekick, dem war aber nicht so. Ob die Creme meine Haut Pflegehilfe geben konnte, kann ich nicht beurteilen.
Ein Nachlauf wird wenn dann nur aus Neugier stattfinden, aber diese Duschcreme gehört nicht zu meinen Favoriten.


Hier mache ich dann mal einen Break, um den Artikel nicht zu lange zu gestalten, sonst schläft man mir noch ein J. Der zweite Teil, wird voraussichtlich es klappt alles, wie geplant am Donnerstag oder spätestens Freitag online kommen.
Bis dahin könnt ihr mir gerne fleißig Kommentare unter meinen Post schreiben, welche Haarpflegeprodukte ihr mir den speziell für lockiges Haar empfehlen könntet? Welche billige Alternative gibt es zu John Frieda, welches auf Dauer ja schon recht teuer wird.
Natürlich könnt ihr mir auch gerne Ideen und Kritik da lassen.


Ich freue mich über eure Kommentare und wünsche euch noch einen schönen Montagabend.



Eure Jenny:*