Aufgebraucht: März Teil 1

 Hallo Ihr Lieben,

nach einer kleinen Abstinenz kehre ich wieder zurück und präsentiere meine aufgebrauchten Produkte. Leider werde ich es in nächster Zeit nicht schaffe, alles immer pünktlich zu Posten, da ich mich doch auf die Zwischenprüfung vorbereiten sollte, die im Mai ansteht.
Trotzdem versuche ich immer mal wieder eine Kleinigkeit zu posten. Da ich im März auch recht viel aufgebraucht habe, werde ich diesen Post in zwei Teile teilen.

Körper:


Yves Rocher „ Jardin du Monde“
Wer mich jetzt schon länger verfolgt, weiß, dass wir sehr viel Zeug von Yves Rocher haben und ich immer versuche im Monat mindestens ein Produkt davon aufzubrauchen. Diesmal war es eine Duschcreme, die sehr nach Mandeln riecht. Der Duft ist zwar angenehm aber dann doch nicht ganz so meins, da gibt es eindeutig bessere.
Ein Nachkauf wird hier nicht stattfinden, allerdings weiß ich nicht, ob es von dieser Sorte nicht noch eine Packung im Schrank gibt und was meine Mutter immer bestellt.

Palmolive Aromasensations „Feel Glamorous“
Dieses Duschpeeling ist noch gar nicht so alt und wurde auch recht schnell aufgebraucht, weil es einfach so toll nach Sommer duftet. Der Duft ist zwar sehr fruchtig, aber für den Sommer perfekt und auch perfekt, um den Sommer in den Winter zu holen. Die Peelingkörner sind recht klein, somit ist dieses Duschgel für ein richtiges Peeling meiner Meinung nach nicht ganz geeignet. Allerdings finde ich die Größe der Peelingkörner perfekt, denn damit schruppt man wirklich nur ganz zart die oberste Schicht ab und die Haut fühlt sich schön gepflegt an.
Da wir noch eine Packung da haben, wird es vorerst nicht nachgekauft aber dann immer weder gerne.

Balea „Dusche & Creme- Vanille & Cocos“
Diese Duschcreme war im Adventskalender enthalten. Ich fand sie eigentlich ganz ok. Der Duft ist ok, hält aber nicht all zu lange. Die Haut hat sich nach dem Waschen mal nicht trocken angefühlt, daher denke ich, dass die Creme seine Wirkung getan hat. Dennoch gibt es einige Duschcremen, die um einges besser sind.
Ein Nachkauf wird nicht stattfinden.

Bad:




Tetesept Schaumbad „Glück- Mandarine/Grapefruit“
Dieses Schaumbad hat zwar überwiegend meine Mutter benutzt, aber ich habe damit auch meine kleine Erfahrung gemacht. Dieses Schaumbad riecht richtig stark nach Grapefruit, was im Winter wieder ein klein wenig Sommer zurückbringt und man automatisch abschaltet. Zudem schäumt es auch richtig schön. Für mich sind solche Bäder im die schönsten J.
Ein Nachkauf wird bestimmt stattfinden.





Haare:


John Frieda Frizz Ease „Unendliche Geschmeidigkeit- Shampoo“
Dieses Shampoo zeigt mal wieder die Wirkung von den John Frieda Produkten. Von diesen bin ich ja eh schon überzeugt, aber auch dieses Shampoo hat mir nochmal gezeigt, dass die Verpackung nicht nur Unsinn erzählt. Nach dem Waschen waren meine Haare so geschmeidig, dass man sie einwandfrei durchkämmen konnte und sie haben keinerlei Frizz aufgewiesen. Dieses Shampoo hat meinen Haaren richtig gut getan. Für zwischendurch war das Shampoo richtig gut. Der Duft ist wie bei allen anderen gleich.
Ein Nachkauf wird vorerst nicht stattfinden aber ein nein bekommt das Produkt auch nicht.

Balea „Intensivpflege Shampoo- Vanille& Mandelöl“
Dieses Shampoo war im auch Adventskalender enthalten. Der Duft ist ganz ok, für mich ein wenig zu künstlich aber auf dem Haar bleibt er nicht all zu lange. Die Wirkung des Shampoos war richtig gut. Auch dieses Shampoo war für zwischendurch echt gut geeignet, da es meine Haare auch geschmeidig gehalten hat, zwar nicht ganz so stark, wie John Frieda, aber doch so, dass ich nicht aussah, wie ein Pudel.
Ein Nachkauf wird es trotzdem nicht geben, da mir der Duft nicht besonders gefällt.

John Frieda Frizz Ease „ Traumlocken- tägliches Stylingspray“
Dieses Spray habe ich meist mit dem John Frieda Geschmeidikteitsshampoo benutzt, da mein Traumlocken Shampoo schon lange leer ist. Meine Locken waren dadurch zwar etwas weniger ausgeprägt aber in Kombi mit dem Shampoo für Traumlocken, macht dieses Spray einen guten Job. Bis jetzt das beste Lockenspray, welches ich ausgetestet habe.
Nachgekauft wird es dann wohl mit dem Shampoo, also erst etwas später.

Gesicht:

 


Neutrogena visibly clear „Anti-Mitesser- Gesichtswasser“
Der erste Teil meiner Gesichtspflege ist leider schon leer. Dieses Gesichtswasser habe ich immer vor er Neutrogena Tagescreme verwendet und fand es echt gut. Mein Hautbild hat sich dadurch gefühlt ein wenig verbessert. Natürlich kann ich dies nur mit der Kombi aus Waschgel und Creme sagen, da ich das Produkt so nicht alleine verwendet habe. Aber die Kombi war richtig gut.
Im Moment wird es aber nicht nachgekauft.




So das waren dann die ersten Produkte. Noch gar nicht all zu viel, aber der Reste kommt dann das nächste Mal. Bis dahin wünsche ich Euch aber einen schönen Donnerstagabend und einen guten Start ins Wochenende.


Eure Jenny:*