Mein Weg zur reinen Haut

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine Pflegeroutine zeigen, die mir bis jetzt eine schönere Haut beschert hat. Anfang diesen Jahres hatte ich mit einigen Unreinheiten zu kämpfen. Ich hatte zwar nie richtige Akne, aber doch so einige Pickelchen, die man dann doch ganz schön störend findet. Ich war, auch wenn es immer nur vereinzelt Unreinheiten waren, sehr unzufrieden mit meiner Haut. Ich denke, dass diese Unreinheiten hauptsächlich stressbedingt kamen, denn zu dieser Zeit war sowohl beruflich als auch privat stress angesagt und da hat meine Haut einfach mal mitgezogen und mir noch mehr stress bereitet.

Ich hatte auf meiner rechten Wange Unreinheiten, die einfach nicht verschwinden wollten. Mit Make-up konnte ich zwar das größte abdecken, aber ich wollte nicht immer mit Make-up rumlaufen, sondern auch einfach mal ohne Make-up raus können. Ich habe von Natur aus einige Rötungen, die mich aber so nicht weiter stören.
Mein Ziel war es, diese nervigen Unreinheiten loszuwerden und mich auch mal „ oben“ ohne zeigen zu können.

Zu dieser Zeit habe ich für morgens die Pflegeprodukte von Neutrogena benutzt ein Mal das visibly clear „Anti-Mitesser- Gesichtswasser,  visibly clear „Tägliche Feuchtigkeitspflege-ölfrei“ und das dazu passende „Pink Grapefruit tägliches Peeling“

Zum Anfang hatte ich auch keine Probleme, denn meiner Haut ging es recht gut. Als dann aber die Unreinheiten kamen und ich gemerkt habe, dass diese Creme nichts dagegen antuen konnte, habe ich mich auf die Suche nach einer neuen Pflegeserie gemacht und bin auf die sebamed Serie gestoßen.

Hier habe ich mir fast alles geholt, was es im Laden gibt. Das Peeling, Gesichtswasser, die mattierende Creme und das Gel.
Die einzelnen Produkte kostet so um die 7€, was dann nicht ganz so billig kommt. Aber da ich nicht wusste, was ich alles brauche, musste das Gel einfach auch mit.
Ich habe also diese Produkte für meine morgen Routine verwendet und schon nach kurzer Zeit ein Ergebnis sehen können. Meine Haut wurde reiner und die Unreinheiten auf meiner Wange sind mittlerweile auch komplett verschwunden. Auch im Urlaub, wo ich meist immer ein paar Unreinheiten bekommen habe, blieben diese dieses Jahr aus. Wenn ich meine Tage habe, kommen kaum noch Pickel durch und auch so habe ich einfach ein gutes Hautgefühl.

Meine Routine beginne ich immer damit, dass ich mein Gesicht mit dem Peeling einpeele und während des Zähneputzens das Peeling etwas einwirken lasse. Danach nehme ich alles mit kaltem Wasser runter und trockne mein Gesicht mit einem Kosmetiktuch. Denn man sollte, um Unreinheiten zu vermeiden, sein Gesicht nicht mit dem Handtuch, sondern lieber mit einem Kosmetiktuch/ Zewa abtrocknen.

Danach gebe ich das Gesichtswasser auf ein Wattepad und streiche damit mein Gesicht ein. Ich lasse das Wasser nicht ganz einziehen, sondern creme mein Gesicht direkt mit der mattierenden Creme ein.
Früher habe ich meist zuerst das Gel verwendet und dann die Creme, aber es macht keinen großen Unterschied und um Zeit zu sparen, benutze ich eigentlich nur entweder die Creme oder das Gel.
Dann lasse ich alles einwirken und beginne mich zu schminken.


Neben der normalen Pflege, versuche ich 1-2 Mal in der Woche eine Maske aufzulegen. Dabei wechsle ich oft durch, aber ich versuche mindestens ein Mal die Woche eine Heilerdemaske zu machen, denn diese ist für unreine Haut sehr gut geeignet.

Mit dieser mittlerweile eingespielten Pflegeroutine ist meine Haut jetzt ca. 4 Monate frei von Unreinheiten. Natürlich kommt manchmal der ein oder andere Pickel durch, aber der ist auch wieder so schnell verschwunden, wie er gekommen ist. Für mich zählt nur, dass ich mittlerweile auch wieder ohne Make-up und nur mit Puder auf dem Gesicht aus dem Haus gehen kann. 


Für den Abend habe ich natürlich auch eine Routine, welche auch zur reineren Haut beiträgt. Aber diese Routine zeige ich euch in meinem nächsten Bericht. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Montagabend. Ihr könnt mir auch gerne in den Kommentaren erzählen, was ihr an Produkte verwendet, um euer Gesicht zu pflegen.




Eure Jenny :*