My Little Box- Januar

 Hallo Ihr Lieben,

nach ca. 3-4 Monaten Aboboxenpause, habe ich mich im Januar wieder entschieden, die „My little Box“ zu abonnieren. Nach 4 Monaten war es für mich einfach mal wieder Zeit für eine Box. Wie lange ich abonnieren werde, weiß ich noch nicht. Leider kann man da nur ein Jahr lang abonnieren oder jeden Monat. Da es das Geld eh monatlich abzieht, habe ich mich dafür entschieden.


Die Januar Box steht unter dem Motto „Fresh Start“. Sie kam statt in einer Box, in einem Beutel, was ich auch mal ne coole Idee finde. Denn häufig geht einem der Platz für die Boxen aus, bzw. hat man für so viele Boxen keine Anwendung und einen Beutel kann man einfach verstauen oder auch gut verschenken.
Der Beutel hat einen schönen Farbverlauf und einen Text, der einen ermutigen soll sein Leben zu leben.


Zum Inhalt:

Das erste was ich rausgezogen habe, ist das Magazin von My little Box „My little World“. Dieses Magazin hat mittlerweile sein Layout etwas geändert und umfasst die Themen: Lifestyle, Reisen und Fashion. Ich blättere die Heftchen meist nur durch.


Qiriness un Moment de Spa „Wrap Yeux Hyal-eclat „ (3,90€):


In dieser Packung sind zwei Augenpads, welche die Haut unter den Augen straffen und weich machen soll. Wenn ich so lese, was da so drinnen ist, dann werden diese Pads die Augen sehr schön kühlen.

Benefit „the Porfessional“ (12€):


Dieser Balm soll die Haut ebenmäßig und weich aussehen lassen. Lässt kleine Fältchen und sichtbare Poren verschwinden. Es kann als Primer unter dem Make-up aufgetragen werden oder als mattierendes Finish über dem Make- up.

Ich muss zugeben, dass ich irgendwo schon so eine kleine Packung zu Hause rumliegen habe, aber bis jetzt noch nicht benutzt. Ich habe eigentlich kein Problem mit meinen Poren, aber trotzdem macht mich das Produkt immer wieder neugierig. Ich sollte es mal austesten.

SkinnyMint „6 Day Teatox“ (ca. 13€ für 9 Beutel):


Leider steht auf der Packung alles auf Französisch und das ist bei mir ein wenig eingerostet. Dennoch kann ich rauslesen bzw. erahnen, dass es zwei verschiedene Teesorten enthält. Eine für den Morgen, als morgendlicher Wachmacher und einen Tee für den Abend. Da ich bis jetzt noch keinen Teatox Tee hat, bin ich darauf gespannt, ob er wirklich etwas bringt. Morgens bin ich durch das frühe Aufstehen doch manchmal sehr müde, weshalb ich auf den Morgentee gespannt bin.

My Little Box „Timeless Planner“ ( Preis Unbekannt):


Ist eine Agenda voller spannender Fragen, um sich selbst (2017) besser kennenzulernen.


Hätte ich gewusst, dass ich im Januar wieder die „My little Box“ abonniere und das da ein Kalender enthalten ist, der wirklich schön gestaltet wurde, dann hätte ich meinen gar nicht bestellen brauchen. Dieser Timeless Planner ist von den Fragen her wie ein Tagebuch, allerdings enthält er auch To Do Listen uns allen möglichen anderen Kram. Das Gute ist, dass er kein Datum stehen hat, sondern das muss man selbst eintragen, weshalb man dieses Buch auch nächstes Jahr gut benutzen kann. Nachteil: Er hat keine einzelnen Tage, sondern nur Wochen und dann ist es gar nicht so einfach ihn als Kalender zu benutzen. Mal schauen, wann ich ihn in Gebrauch nehme.

My Little Box „Snood“ (Preis Unbekannt):


Ist ein Rundschal mit schönem Muster und Farben. Den man bestimmt gut zu fast allem Kombinieren kann. Da ich im Winter oft und gerne Schals trage, freue ich mich, meine Schalsammlung um dieses Stück erweitern zu können.

My Little Beauty „Boost Yourself- Energiespendende Bodylotion“ (Preis Unbekannt):


Soll ein Früchte-Turbo für die Haut sein, mit Sonnenblumenöl und Ingwer. Ein belebender Cocktail, der die Haut intensiv versorgt, streichelzart pflegt und zu 98,5 % natürlichen Ursprungs ist.

Die Lotion riecht wirklich sehr angenehm und zieht auch recht schnell ein. Einen Energiekick konnte ich zwar nicht so ganz spüren, weil ich mir darunter eher eine Lotion vorstelle, die kühlt, was diese nicht tut. Sie hinterlässt nur einen zarten Hauch von Kühlung und fühlt sich sonst etwas schwer und klebrig an. Dennoch ist das für mich kein Hindernis, diese Lotion nicht auszuprobieren.

Das waren dann auch alle Produkte der Box. Ansich gefällt mir der Inhalt ganz gut, was ich an den My Little Boxen nur ein bisschen Schade finde, ist, dass sie keine Preise geschweige denn Anleitungen beilegen, so dass man wenigstens einen kleinen Überblick hat, ob die Box den Wert übersteigt. Auf Instagram haben sich viele über den Inhalt der Box beschwert, anscheinend sollte eine Palette von NYX enthalten sein und stattdessen wurden die Augenpads eingepackt. Für mich passt der Inhalt aber eigentlich ganz gut, ich kann mit allem etwas anfangen und da ich weiß, dass die Eigenmarkenprodukte meist recht teuer sind, haben wir den Wert der Box auf jeden Fall draußen. Für mich muss so eine Box auch nicht unbedingt einen mega teuren Wert haben, für mich zählt einfach der Inhalt und nicht der Preis. Ich werde das Abo auf jeden Fall noch weiter laufen lassen, bis ich eine Pause brauche, da die My Little Box nicht nur Kosmetik enthält, wächst der Inhalt des Schrankes nicht so stark an. Ich finde die Abwechslung in dieser Box richtig gut. Das ist auch ein Grund, warum ich sie abonniert habe.


Was sagt ihr zu dem Inhalt? Wäre es eine Box für euch oder eher nicht?


Über einen Kommentar würde ich mich natürlich sehr freuen. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Montagabend.


Eure Jenny :*