Aufgebraucht im Januar







Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch wieder, was ich im Januar alles aufgebraucht habe. Der Januar liegt eher in der Mitte, der aufgebrauchten Sachen. Ich könnte mehr aufbrauche, aber auch um einiges weniger. Also ein gutes Mittelmaß.

Körper :

 
Yves Rocher „Jardins du Monde- Lavendel & Grapefruit“
Dieses Mal habe ich sogar zwei Packungen von Yves Rocher die leer sind. Dieser Teil wird langsam leerer und leerer. Ich bin von diesen Duschgelen ja generell kein großer Fan, da sie mir einfach zu künstlich riechen und leider auch nicht so sehr ergiebig sind. Im Vergleich zu anderen Duschgelen schäumen sie auch weniger. Aber von beiden Duschgelen würde ich mir das Lavendelduschgel noch am ehesten kaufen. Der Duft ist nicht so künstlich als bei den anderen und gefällt mir generell sehr gut.
Nachkauf? Lavendel eventuell ja. Grapefruit eher weniger, aber da meine Mutter meist die Duschgele bestellt, kann es gut sein, dass das ein oder andere wieder im Schrank landet.


Dove Derma Spa „Intensiv verwöhnend“
Der Winter ist da und das heißt, man sollte sich öfter eincremen. Leider lasse ich das im Moment etwas schleifen. Dennoch wurde mal wieder eine Bodylotion aufgebraucht. Diese Bodylotion hat einen Duft, den ich nicht einordnen kann, aber der sehr gut duftet. Der Duft ist bei mir meist das erste Kriterium, wenn es um den Kauf von Bodylotion geht. Er ist sehr intensiv, lässt auf der Haut aber etwas nach, hält aber trotzdem lange. Die Konsistenz der Bodylotion ist gerade perfekt, denn man kann sie gut und einfach verteilen und sie zieht super schnell ein. Danach fühlt sich die haut richtig schön weich und gepflegt an.
Nachkauf? Gerne wieder.

Lavera „Handcreme- Bio- Wildrose“
Eine Handcreme habe ich auch leer bekommen. Da ich den Duft von Rosen mag, musste ich diese einfach haben. Der Schnuppertest war auch ok. Nach ein paar tagen habe ich aber gemerkt, dass ich diesen Rosenduft dann doch nicht so mag. Er ist sehr intensiv und mir einfach „wildrosig“. Die Creme braucht für mich auch leider etwas zu lange zum Einziehen, gerade auf Arbeit und in der Schule, brauche ich eine Creme, die eigentlich schon eingezogen ist, sobald sie die Haut berührt. Bei dieser Creme musste ich noch ewig rumcremen. Meine Haut war danach zwar zart, aber einen wirklichen Pflegeeffekt hatte ich nicht. Nach ein paar Stunden waren meine Hände einfach wieder trocken.
Nachkauf? Nein.

Bad:


Ombia Bath „Kräuter Kurbad- Rosmarin“
Dieses Kräuterbad wurde mal vom Aldi mitgenommen, in einer Phase an der mal wieder alle krank waren. Es ist aber eigentlich nicht gegen Erkältungen gedacht, wurde aber überwiegend dafür genutzt und hat auch ganz gut geholfen. Es riecht für mich nämlich fast identisch, wie alle Kräuterbäder.
Nachkauf? eher nicht.

Kneip „Glückliche Auszeit- roter Mohn/Hanf“
Diese kleine Packung hat meine Mutter mal geschenkt bekommen, da sie die aber kaum nutzt, brauche ich das ein oder andere Fläschchen auf. Da da „Glückliche Auszeit“ auf der Packung stand, dachte ich mir, kommt man damit vielleicht ein bisschen runter. Für mich war der Duft aber leider nichts. Er ist sehr männlich und wirklich runter bin ich damit nicht gekommen. Für zum Testen war es ok, aber sonst eher nicht.
Nachkauf? Nein

Gesicht:


Mary Kay „botanical effects- Reinigung“
Dieses Reinigungsgel hat mal zu einer Pflegeserie gehört, die ich eigentlich ganz gerne benutzt habe. Da es aber doch sehr ins Geld geht und die Packungen auch nicht gerade klein, benutze ich mittlerweile eine andere Pflegeserie und brauch diese Produkte einfach noch auf. Das Reinigungsgel war eigentlich ganz gut und in Kombination mit der Creme und dem Wasser war es perfekt. Der Duft war dagegen nicht so ganz meins, aber daran gewöhnt man sich.
Nachkauf? Trotz guter Erfahrung nicht, da es auf Dauer einfach zu teuer wird.

Essence „Keep it perfect- Make-up fixing Spray“
Früher habe ich mein Make-up nie fixiert, aber da alle so sehr auf das Fixingspray von Essence schwören, musste es einfach mal mit und getestet werden. Leider gehöre ich zu den wenigen Leuten, die von diesem Spray nicht begeistert sind. Es hält das Make-up den ganzen Tag frisch, das ist keine Frage, aber auch wenn meine Haut eigentlich nicht sensibel ist, so hat sie jedes Mal gebrannt, wenn ich dieses Spray benutzt habe. Wenn ich mir dann die Inhaltstoffe anschaue, dann sehe ich nichts Auffälliges, ad es überwiegend verschiedene Alkoholverbindungen sind. Dennoch kann ich dieses Fixingspray nicht benutzen und ich bin auch nicht so überzeugt davon.
Nachkauf? Nein.

Yves Rocher „Mascara Transparent“
Diese Mascara habe ich für meine Augenbrauen benutzt. Früher habe ich sie mit einem Stift ausgemalt und bin mit diesem Bürstechen drüber, um sie zu festigen. Irgendwann habe ich die Augenbrauen nur noch mit dieser Mascara in Form gehalten, da ich so eigentlich schon gut gefüllte Augenbrauen habe, hat das auch immer vollkommen ausgereicht. Ab und an habe ich sie auch einfach für meine Wimpern genommen, um ein wenig Schwung rein zu bekommen. Auch dieses kleine Fläschchen ist sehr ergiebig.
Nachkauf? Ich müsste noch ein Pack haben, wenn nicht. Gerne.

Isana Young „Clear-up strips“
Dieses Nosestrips habe ich auch schon des Öfteren hier gezeigt. Für mich sind diese von Rossmann einfach die Besten. Sie ziehen schön viel raus.
Nachkauf? Ist schon geschehen.

Sonstiges:

Le Petit Olivier „demelant soin sans rincage“
Diese Haarspülung zum Spray und ohne Auswaschen gehört mittlerweile zu meinen liebsten Haarspülungen zum Sprayen. Der Duft und die Pflegewirkung stimmen einfach überein. Denn dieses Spray vermittelt mir wirklich, dass meine Haare etwas geschmeidiger und gepflegter sind.
Nachkauf? Ist schon geschehen.

Balea „Hygiene Handgel“
Dieses Handgel lag bei mir in der Arbeitstasche und wurde auch so gut wie täglich vor dem Mittagessen benutzt. Der Duft ist ganz ok und auch die Konsistenz ist gut, denn es hinterlässt kein klebriges Gefühl auf den Händen. Generell benutze ich jede Marke an Handgel, denn ich finde alle sind gleich gut, nur die klebrigen werde ich vermeiden.
Nachkauf? Ja

Das waren dann auch alle aufgebrauchten Produkte. Wie schon zu Anfang gesagt, habe ich ein gutes Mittelmaß aufgebraucht. Getoppt habe ich das ja schon mit Dezember. Auch wenn der Januar eher ein schwacher Monat war, so hoffe ich, dass ich in den folgenden Monaten wieder mehr aufbrauche.


Was braucht ihr über einen Monat so auf?


Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen. Bis dahin wünsche ich euch aber einen schönen Donnerstagabend.



Eure Jenny :*