My Little Box- März

 Hallo Ihr Lieben,

meine My Little Box kam am Freitag an. Auf der Seite haben sie sich dafür entschuldigt, dass diese Box etwas später kommt, daher war es keine so große Überraschung.

Diese Box steht unter dem Motto „#Nofilter - s’il vous plait“ und kommt nicht in einer gewöhnlichen Box, sondern in einer rechteckigen Kosmetiktasche, welche durchsichtig ist.


Natürlich ist auch wieder eine Karte enthalten, welche dieses mal sehr schlicht gehalten wurde und den Schriftzug „You were born to be real not to be perfect“ trägt.
Diese Karte kann ich mir später gut in meiner Wohnung in einem Bilderrahmen an der Wand vorstellen, weshalb ich diese Karte auf jeden Fall aufbewahren werde.


Neben der Karte befindet sich natürlich auch das Magazin „My little World“ in der Tasche. Dieses Mal dreht sich hier alles um die ungeschminkte Wahrheit/Schönheit. Es werden Tipps zum Abschminken und frühlings Make-up geliefert, sowie Dekoideen, Reiseziele und Ernährungstipps. Wenn ich Zeit finde, werde ich mir dieses Heftchen mal anschauen.


Das Nächste was ich rausziehe, ist ein „Selfie Brush“ von der Eigenmarke (Preis unbekannt):


Der Pinsel hat eine schöne Farbe und hat die perfekte Größe zum Reisen. Auf der Haut fühlt er sich sehr weich an. Leider befürchte ich das er ein wenig Haaren wird, dennoch werde ich ihn gerne ausprobieren. Ich werde ich wohl Hauptsächlich zum Verblenden bzw. Blushauftragen verwenden.


Erborian „Pink perfect Creme“ (12ml; 12,66€):


Diese Crème mit Kakiblätterextrakt schenkt der Haut den heiß ersehnten “Glow” und verfeinert das Hautbild.

Laut Verpackung soll es in Korea In sein, Babyhaut zu haben und diese Creme soll die perfekte Formel dafür haben. Ich bin gespannt, ob sie wirklich eine Babyhaut zaubert. Da ich die Marke nicht kenne, finde ich es umso interessanter sie zu testen.

My Little Box Smartphone Ring (Preis unbekannt):


Im Moment ist es total angesagt, solche Handyhalterungen am Handy zu haben. Da ich schon ein Band zur Halterung habe, weiß ich nicht, ob ich für den Ring verwendung finde. Aber nützlich ist es alle mal, denn so rutscht einem das Handy nicht einfach aus der Hand. Ich finde den Ring aber von der Farbe auch ganz schön und er lässt sich 360° drehen, was bestimmt sehr praktisch ist.

My Little Beauty "Vernis Toute Nude- Nagellack“ (Preis unbekannt):


Dieser Nagellack sollte Nude sein, auf meinen Nägeln scheint er durchsichtig zu sein. Aber das finde ich gar nicht so tragisch, denn manchmal trage ich auch gerne Nagellack auf den Nägeln, den man nicht sieht. Da ich beruflich im Moment auch sehr viel Handschuhe trage, lackiere ich meine Nägel kaum noch oder mit Lacken, die man nicht sieht.
Er trocknet auch sehr schnell an.

Jil Sander „Softly“ (30ml; 3,75€):


Mit dem sanften Körperpeeling peelt man die Haut streichelzart und verwöhnt die Sinne mit einem außergewöhnlich edlen Duft.

Der Winter ist vorbei und der Frühling kommt. Da ist so ein Peeling für die vom Winter angegriffene Haut sehr gut. Der Duft gefällt mir auch ganz gut. Ich freue mich schon auf das Testen.

Das waren auch schon alle Produkte der „Box“. Ich finde die Idee einer Kosmetiktasche nicht schlecht, immer Boxen zu bekommen ist auch langweilig, so hat man gleichzeitig noch nützlichen Aufbewahrungsraum. Die Produkte finde ich auch alle in Ordnung. Ich kann mit allem etwas anfangen außer mit dem Ring, aber der wird vielleicht dann auch einfach verschenkt. Preislich kann ich diese Box nicht festlegen, da die beiden Fremdfirmenprodukte auf einen Wert von knapp 17€ kommen. Da ist der Wert der Box noch nicht ganz drin, aber da die Eigenmarkenprodukte oft auch einen höheren Wert haben schätze ich den Wert der Box auf ca. 25€. Das ist zwar nicht übertrieben viel, aber vollkommen ausreichend.
Mir gefällt die Box gut, deshalb werde ich die Box nächsten Monat auch noch kommen lassen.

Was sagt ihr zu dem Inhalt der Box? Würdet ihr sie so nehmen?

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen, bis dahin wünsche ich euch einen angenehmen Montag.

Eure Jenny :*