DIY Schmuckset


Hallo Ihr Lieben,

Ihr kennt das sicher. Eine Freundin hat Geburtstag und ihr braucht ein Geschenk. Ihr habt aber keinerlei Idee, was man ihr schenken kann. Vielleicht kennt man sich noch gar nicht so lange und so gut, oder man denkt, die Person hat schon alles. Ich bin meist mit Mädchen befreundet, die sich nicht so, wie ich für Kosmetik interessieren, daher ist es noch schwerere, für sie etwas zu finden. Meistsuch ich dann etwas, was zum Hobby passt. Aber diese Freundin kenne ich noch gar nicht so gut, ich weiß zwar, was sie gerne macht aber dazu kann man nichts Schönes schenken. Also habe ich mir gedacht, da sie ja Schmuck sehr gerne hat, bastele ich ihr einfach was. Ich finde etwas selbstgemachtes meist schöner, als Gekauftes, auch wenn der Wert der gekauften Sachen, vielleicht sehr niedrig ist, so ist das selbstgebastelte für mich sehr viel mehr Wert. Darin stecken ja auch Zeit und Idee.

Für das Geschenk habe ich mich für eine einfache Variante entschieden, da ich für eine Vorlage aus dem Buch nicht die passenden Teile da hatte, musste ich etwas einfacher denken und so entstanden dann erst einmal diese Ohrringe.

Dazu braucht man:
·        Kettenstift
·        Ohrringe bzw. Ohrstecker
·        Perlen in unterschiedlichen Größen. Ich         habe eine große und zwei kleine Perlen genommen, am besten sind Glasperlen, diese wirken etwas Edler.
·        Quetschperlen
·        Kettelzange
·        Quetschzange










1.     Als Erstes fädelt man den Kettenstift an den Ohrring. Das ist nicht schwer, denn beide enthalten einen Ring, den man einfach ein wenig mit der Zange öffnen kann.


2.     Ist dies geschehen, fädelt man die Perlen auf. Ich habe erst eine kleine, dann die Große und zum Schluss wieder die kleine Perle aufgefädelt. Natürlich kann man da Variieren, so könnte man auch unterschiedlich große Kugeln, mit der größten beginnend und mit der kleinste endend auffädeln.


3.     Sind die Perlen alle drauf, kommt einfach nur noch eine Quetschperle dran, welche man zusammenquetscht, somit kann die Kugel nicht mehr runterrutschen.


4.     Das überstehende Ende sollte man dabei so nah wie möglich an der Quetschperle abzwicken. Fertig ist der Ohrring.


Um das Ganze noch etwas abzurunden bzw. zu verschönern kann man am Ende auch noch eine Perlenkappe draufsetzen.

Als ich die zwei Ohrringe hatte, dachte ich. Ok das reicht, den Rest kaufe ich. Aber es war schwieriger als gedacht und so habe ich mich dann spontan dazu entschieden doch noch die passende Kette dazu zu basteln. Mein erster Versuch der Kette ist mir leider nicht ganz gelungen und deshalb musste eine neue Idee her, diese ist zwar auch nicht ganz perfekt, aber man hat ja immer die Möglichkeit die Kette nach belieben nochmal um zu fädeln.

Meine endgültige Version habe ich mit
·        Kettenstift
·        Den gleichen Perlen, wie die       Ohrringe
·        Zusätzlich noch zwei                  kleinere Perlen
·        5 Quetschperlen
·        Einem Draht mit Kern
·        2 Verbindungsringe
·        Ein Verschluss
·        Quetschzange
·        Kettelzange
gemacht.

1.     Zuerst habe ich den Draht zugeschnitten, da ich den Halsumfang meiner Freundin nicht hatte, habe ich das grob an meinem Hals abgemessen. Schätzungsweise so 20- 30 cm.
2.     Dann habe ich den Kettelstift genommen und die Perlen, wie bei den Ohrringen aufgefädelt, am Schluss natürlich wieder eine Quetschperle.
3.     Den Kettelstift habe ich dann auf den Draht geschoben und diesen versucht ungefähr in der Mitte mit den zwei kleineren Perlen und jeweils einer Quetschperle an beiden Enden zu befestigen. Der Kettenstift sollte fest sein.


4.     Dann habe ich mit der Kettelzange an beiden Drahtenden kleine Schlaufen gebildet, in die der Verbindungsring geschoben wurde, das umgeknickte Ende habe ich dann mit einer Quetschperle befestigt. Somit kann der Verbindungsring nicht herumrutschen.


5.     An den Verbindungsring kommt dann einfach noch der Verschluss dran und fertig ist die Kette. Das gute an dem stabilen Draht ist, dass man die Kette zurechtbiegen kann.
(Leider habe ich für die Kette nicht mehr so viele Bilder, weil mein Akku leer war und als mir einfiel, ich könnte die Bilder mit dem Handy machen, war die Kette schon so gut wie fertig)


Beides hat meiner Freundin sehr gefallen und auch die anderen Gäste fanden die Ohrringe super.


Ich hoffe ich konnte euch wieder etwas Inspiration liefern, natürlich bin ich auch für jede weitere Idee dankbar. Ihr könnt mir ja gerne ein Kommentar da lassen, was ihr von den Ohrringen und der Kette haltet. Ist das zu einfach? Zu kindisch? Tragt ihr lieber gekauften Schmuck oder macht ihr ihn auch manchmal selber?


Somit verabschiede ich mich und wünsche euch noch eine schöne Restwoche.



eure Jenny :*