Wochenrückblick KW 17- Steine im Weg

Hallo Ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für einen Wochenrückblick. In letzter Zeit ist es hier ja sehr ruhig, aber die Zeit und die Themen fehlen, um einen Post nach dem anderen zu schreiben. Heute aber habe ich wieder meine philosophische Phase und kann dadurch auch gleich noch meine Wut abbauen.


Wenn es um Glück geht, da steh ich irgendwo ganz hinten. Ich habe so gut wie nie glück. Gewinnspiele verliere ich eigentlich immer und auch bei Produkttest zieh ich immer den kürzeren. Mit meinen Arbeitskollegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass immer die gleichen Leute gewinnen. Egal, welches Gewinnspiel gespielt wird, es sind immer die gleichen. Aber trotzdem versuche ich mein Glück immer wieder, um immer wieder enttäuscht zu werden.
Aber nicht nur bei Gewinnspielen habe ich Pech auch bei der Autosuche und bei der Katzensuche. Ständig wird mir die Katze vor der Nase weggezogen oder wir bekommen sie erst gar nicht, weil wir keine zweite Katze haben. Dafür bekommen dann Leute mit schon 1000 Katzen das Baby. Ich find das etwas ungerecht. Uns wollen sie dann lieber eine alte Katze andrehen, die vielleicht noch ein Jahr zum Leben hat. Wieso sollte ich diese Katze nehmen, wenn kein andere sie will? Wo leben wir hier? Würde ich die Katze bei einem Bauern holen, dann würde es ihn nicht interessieren, ob wir noch eine zweite Katze haben oder nicht. Der Bauer wär froh, die Katzen los zu sein. Wir haben Freilauf, was viele ihren Katzen nicht bieten können und bis jetzt hat sich jede Katze wohlgefühlt. Bei uns streunen so viele Katzen rum, da wär die Kleine nicht alleine.
Aber Katze hin oder her, gestern wurde der Vogel echt abgeschossen. Da hatte ich endlich mal ein Auto gefunden, was zwar etwas über meinem Budget lag, aber das ich gerne gehabt hätte. Probefahrt war arrangiert worden und für uns auch freigehalten, bis zur Probefahrt. Es hieß, wir haben am Samstag Zeit bis 14 Uhr. Also sind wir um 11 los. Ich hab mich so gefreut, aber als wir dort ankamen, stand das Auto plötzlich nicht mehr da und uns wurde gesagt, dass damit gerade jemand anderes unterwegs ist. Da ist mir schon fast die Kinnlade runtergefallen. Als der Werkstatttyp dann kam und meinte. Das Auto ist jetzt da und der Mann würde es nehmen, da war ich etwas geschockt. Was war mit meinem Termin? Das Auto wurde doch für uns freigehalten? Und dann kommt da so ein Typ und fährt einfach mal drauf los. Man sollte ja niemanden verwünschen aber gestern war ich so wütend auf die ganzen Leute, dass ich sie im Stillen alle verwünscht habe. Was ist das für ein Geschäft? Erst Versprechungen machen und dann sowas.

„Enttäuscht zu sein bringt einen oft dazu, nächstes Mal im kleineren Format zu wünschen.“

Man sollte sich nie auf etwas freuen, man wird ja eh wieder enttäuscht. Das hat mir mal wieder gezeigt, wie viel Glück ich in meinem Leben habe. Lohnt es sich denn überhaupt noch seine Kraft mit Suchen aufzubrauchen, wenn man eh nie das bekommt, was man möchte? Wozu ist das Ganze gut und dann die Frage, womit habe ich das denn verdient?


Naja ändern kann ich es jetzt auch nicht mehr. Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die verkürzte Woche.



Eure Jenny:*