Wochenrückblick KW 30 & 31


Hallo Ihr Lieben,

nach zwei Wochen Funkstille melde ich mich heute mal wieder mit einem Wochenrückblick zurück. Wieso der heute kommt? Weil ich gestern Nachmittag von unserem Abschlussseminar zurückgekommen bin und viel zu kaputt war, um noch einen Wochenrückblick zu schreiben. Also verzeiht mir meinen verspäteten Wochenrückblick.
Wo soll ich anfangen?
Zum einen war die vorletzte Woche mit viel Stress verbunden. Der Feinschliff für meine Abschiedsgeschenkchen musste gemacht werden und dann kam am Freitag auch schon der Abschied der Schule. Der Abschied fiel mir einerseits schwer, denn ab jetzt, werde ich die kleinen Rabauken nicht mehr sehen. Ich werde nicht mehr so oft Komplimente hören geschweige den 10- mal am Tag umarmt werden. Andererseits freue ich mich darauf, endlich in mein „neues“ Leben zu starten. Meine Ausbildung wird bald beginnen und das bedeutet nochmals eine neue Herausforderung. Also machte ich mich am Freitag mit gemischten Gefühlen auf den Weg. Werden die Kinder, wenn ich weg bin, mich vermissen? Ich bekam von den Kindern entweder eine Rose oder ein Schokoladentäfelchen dazu haben sie mir ein Buch gestaltet, in dem sie mir Bilder gezeichnet haben und was dazu geschrieben haben. Von mir bekamen sie dann im Anschluss Kuchen und mein selbst gebasteltes Memory, über das sie sich tierisch gefreut haben ich wurde von einer der beiden Klasse regelrecht überrannt. Plötzlich hingen alle Schüler an mir. Am Mittag kam dann die Verabschiedung der Lehrer, welche ziemlich schnell fertig war und dann durfte ich auch schon nach Hause gehen. Am Wochenende fand dann bei uns das Dorffest statt, bei dem ich dann auch etwas gefeiert habe. Den Sonntag verbrachte ich dann mit dem Packen des Kofferns, denn am Montag ging es dann mit einer 7-stündigen Busfahrt zum Gardasee. Dort fand dann unser Abschlussseminar statt. Die Woche am Gardasee war echt schön, auch wenn wir mit dem Wetter nicht all zu viel Glück hatten. Ich werde euch aber in einem separaten Post alles über mein Abschlussseminar erzählen, denn ich hab dort sehr viele schöne Ecken gesehen und auch sehr viel erlebt.

























Ich werde mich mit meiner angeschleppten Erkältung nun etwas entspannen und wünsche euch einen angenehmen Montagabend.


eure Jenny:*