Wochenrückblick KW22

Hallo Ihr Lieben,

Es ist schon wieder Sonntag und nach langer Zeit kommt mal wieder ein Wochenrückblick.

Meine Mutter wollte schon lange nach Bochum zum Starlight Express, da mein Vater kein Musicalgänger ist, habe ich mich bereit erklärt mit zu gehen. Ich finde Musicals nämlich richtig schön und war letztes Jahr auch zwei Mal in „We will Rock you“. Am Mittwochmorgen sind wir dann losgefahren und nach 6 Stunden fahrt sind wir dann auch in Bochum angekommen. Viel konnten wir an dem Tag nicht mehr machen, da man die Eintrittskarten eine Stunde vorher abholen musste. Also haben wir in unserem Hotel eingecheckt, welches am Stadtpark gelegen hat und nur knapp 10 Minuten vom Starlight Express Haus entfernt lag. Ein kurzer Gang in die Stadt, welche auf den ersten Blick gar nicht so schön erschien und dann ging es auch schon ins Musical. Wir saßen in der zweiten Reihe und hatten somit einen perfekten Blick. Das Musical war richtig schön und ist auf jeden Fall sehenswert.

  
Der zweite Tag verbrachten wir damit, in das Bergbaumuseum zu gehen. Es gibt eine Führung, die fast zwei Stunden geht. Das Museum war sehr interessant nur schade, dass es keine echte Zeche war, sondern nur nachgebaut. Danach konnte man noch so im Museum durch die Hallen spazieren. Ich habe nicht erwartet, dass das Museum so groß ist. Nach gefühlten 10 Stunden in dem Museum ging es aber dann auch endlich wieder raus und weiter nach Gelsenkirchen. Da wollte ich eigentlich nur hin, wegen dem Primak. Bei uns in BW gibt es leider nur einen Primark in Karlsruhe und der ist zu Ferienzeiten kaum zu besuchen, weil so viele Leute kommen. Wenn schon drei Primaks in unmittelbarer Umgebung sind, wollte ich wenigsten in einem shoppen gehen. Der Laden war erstaunlich leer. Selbst damals in Berlin war der Laden ab 10 so voll, das man kaum noch etwas gesehen hat. Hier konnte ich in aller Ruhe durch die Gänge streifen und auch ohne anzustehen meine Klamotten anprobieren. Nach dem Shopping war der Tag eigentlich auch schon wieder rum und der Regen kam. Zurück in Bochum ging es nur noch in den Vapjano zum Essen und zur Besichtigung der doch sehr ansehnlichen Einkaufsstraße. Am ersten Tag haben wir nur einen kleinen Teil gesehen, der hat sich dann doch noch in Weiten ausgebreitet. Leider hatten zu der Zeit die Läden alle schon zu.
Am nächsten Morgen ging es dann aber auch schon wieder auf den Rückweg und nach einem kleinen Abstecher zu dem Ruhr-Park-Zentrum, welches das größte Einkaufszentrum von Deutschland sein sollte, ging es ohne große Umwege wieder in Richtung Heimat. 


Drei Tage können sehr schnell vorbei sein, wenn man davon Stunden fahrt hinter sich hat, sind die Tage noch schneller vorbei. Allerdings muss ich sage, das es trotzdem sehr entspannend und schön war. Leider ist mein Urlaub jetzt auch schon wieder vorbei und ich muss morgen wieder arbeiten. Zum Glück aber auch nur drei Tage, dann kommt das verlängerte Wochenende.



Das wars dann auch schon wieder ich wünsch euch noch einen schönen Sonntagabend.


Eure Jenny:*