DIY: Duschjellys

Hallo Ihr Lieben,

in meinen Geschenkideen habe ich ja die Duschjellys erwähnt, die man selbst machen kann. Das erste Mal von Duschjellys habe ich bei Lush gehört und ich fand die Idee eigentlich richtig cool. Wie die meisten Dusch- und Badesachen kann an auch dieses Duschjelly ganz einfach selber machen und es geht auch super schnell und ist eine tolle Idee zum Verschenken.

Was ihr dafür braucht:

-kaltes und warmes Wasser
-Gelatine (am besten Pulver, das kann man kalt anrühren)
- Duschgel eurer Wahl
-Lebensmittelfarbe
-je nachdem Duftöl
-eine Schüssel zum Vermischen
-eine Schüssel fürs Wasserbad
-Löffel
-Silikonförmchen
-eine Prise Salz


1.     Zu allererst schaut ihr auf eurer Packung, wie ihr die Gelatine anrühren müsst. Ich hatte hier Pulver, was man mit 5 Esslöffel kaltem Wasser aufquellen lassen musste


2.     Danach habe ich die Gelatine mit einem Wasserbad (der Wasserkocher reicht da vollkommen aus) verflüssigt, um


3.     Anschließend dann ca. 3 Teelöffel Duschgel hinzugeben zu können. Das Ganze habe ich dann erst einmal gut verrührt. Duschgel kann man je nach Gefühl dazugeben. Zu viel sollte es nicht werden, denn die Gelatine sollte noch gut rührbar sein.


4.     Dann habe ich ein wenig Lebensmittelfarbe drunter gemischt. Auch hier einfach nach Gefühl und ist auch kein muss. Ich finde nur, dass es bunt mehr hermacht.


5.     An dieser Stelle sollte die Prise Salz rein, die habe ich allerdings vergessen. Warum man das Salz dazu gibt, weiß ich auch nicht. Denn meine Duschjellys funktionieren auch so ganz gut.
6.     Sobald alles gut verrührt wurde, kann man auch schon beginnen das Gele in die Silikonform zu geben. Ich hatte leider keine Förmchen zu Hause, aber diese Silikonform für Cakepops macht den Job auch ganz gut und auch die Halbkugel sind ganz toll zum anschauen.


7.     Jetzt sollte man nur noch warten, bis die Jellys durchgetrocknet sind. Ich hatte sie über Nacht draußen, aber das Gele war schon nach ca. 1h fest.


Diese Prozedur hat gerade mal ca. 10 Minuten gedauert, was nichts ist. Wie ihr sehen könnt, haben einige Duschjellys eine Schaumschicht obendrauf und zwei haben das nicht. Da ich früher bei einem Seifenvideo gesehen habe, dass diese „kosmetischen Alkohol“ auf die Seife gegeben haben, damit die Bläschen verschwinden, habe ich das einfach Mal an zwei Duschjellys ausprobiert und siehe da, es funktioniert. Diese Oberfläche ist viel schöner, als die mit der Schaumschicht, welche man übrigens einfach abziehen kann. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich meine Schaumschicht eher abgerieben habe, als abgezogen. Vielleicht macht sich an dieser Stelle das fehlende Salz bemerkbar? Ich weiß es nicht, allerdings würde ich das nächste Mal lieber die Schaumschicht mit dem Alkohol verschwinden lassen. Falls ihr keinen „kosmetischen Alkohol“ zu Hause habt, könnt ihr das auch mit Wodka ausprobieren. Wichtig ist nur, dass ihr einen feinen Sprühnebel habt, somit kann das Ethanol sich nicht mit der Seife verbinden und diese evtl. kaputt machen.


Ich hatte ein bisschen Angst, dass über Nacht der Duft der Duschjellys verfliegt, aber das war zum Glück nicht so. Generell habe ich das Gefühl, dass die Duschjellys den Duft des eher schwächelnden Duschgels eher verstärken. Natürlich kann man hier auch noch Duftöl hinzugeben, um den Duft noch zu intensivieren.

Was ich das nächste Mal probieren möchte, sind Duschjellys mit Lebensmittelfarbe, Duftöl und eine Kapsel Vitamin E. Schäumen wird dieser Duschjelly dann zwar nicht, weil die Tenside fehlen, aber vielleicht finde ich dafür auch einen natürlichen Ersatz.

Das war dann auch schon das DIY, welches wirklich wenig Zeit und Geld kostet und trotzdem super cool ist. Mir hat das richtig viel Spaß gemacht, weil es auch einfach super einfach ist. Vielleicht kann man dieses Gele auch zum Mitführen in einen leeren Lippenstift reinfüllen? Allerdings muss man dann immer warmes Wasser zum Hände waschen haben, denn in kaltem Wasser schäumt der Duschjelly nicht, weil sich der Gele nicht auflöst J.


Kennt ihr die Duschjellys von Lush? Wenn ja, wie findet ihr diese? Natürlich kommen die selbstgemachten Duschjellys von der Duftintensität nicht an die Lush Duschjellys ran, aber selbstgemacht ist zum Verschenken viel schöner.

Ich wünsch euch einen schönen Donnerstagabend und ein angenehmes Weihnachten.



Eure Jenny :*