Wochenrückblick KW 35


Hallo Ihr Lieben,

Wuah die Woche ist schon wieder rum?? Wo ist sie geblieben? Mir kommt es so vor, als wäre erst gestern Montag gewesen. Wohl liegt das daran, das ich in der Woche gar nicht so viel gemacht habe L.
Montag habe ich meine Freundin getroffen und ihr ne CD von den Urlaubsbildern gegeben. Am Dienstag hatte meine Tante Geburtstag den haben wir in einer kleinen runde Gefeiert. Schon komisch wie wenig Leute unter der Woche an einen Geburtstag gehen und noch komischer ist es, Ferien zu haben. Keiner hat Urlaub außer mir und den Studenten. Da fühlt man sich manchmal echt einsam.
Mittwoch war dann ein gammel Tag.
Donnerstag hatte ich die Mission von Passbildern, da ich meinen Pass erneuern muss. Unsere Fotografin hatte mal wieder Urlaub (komischerweise immer dann, wenn ich Bilder machen muss), deshalb mussten wir uns auf die Suche nach einem anderen Fotografen machen und zum Glück gab es in dem Ort noch ein weiteren Fotograf, den ich zum Glück nur das eine Mal aufsuchen musste, denn so ganz mein Fall war er nicht, aber jetzt habe ich meine Passbilder und konnte dann am Freitag meinen Pass beantragen. Eins verstehe ich nicht ganz, der Pass ist unsere Pflicht, ohne Pass gibt es uns eigentlich gar nicht, wieso also muss man ihn bezahlen? Und dann noch 22€. Ich finde etwas, was uns der Staat vorgibt sollte auch der Staat bezahlen und nicht wir. Aber so funktioniert die Demokratie mal, der Staat zockt uns da ab, wo er nur kann. Auch die Banken sind nicht besser, für jeden kleinen Pups wollen sie noch Gebühren verlangen. Sei es eine Barzahlung oder ein Kontoauszug. Geld regiert die Welt! Geld macht in meinen Augen unglücklich. In dieser Woche habe ich ein richtig gutes Buch gelesen, was das auch wiederspiegelt. Jemand der kein Geld hat, wird gleich verachtet. Klar heut zu Tage gibt es so viel Unterstützung, aber würde uns der Staat nicht aus jeder Ecke Geld abzwacken, so würden die Arbeitslosen kein Geld haben und müssten auf der Straße leben. Da sollte man froh sein, dass man nicht vom Geld des Staates leben muss. Geld wird wohl immer eine Rolle in unserem Leben spielen und es wird bestimmt nicht besser werden.
Und diese Woche habe ich mal wieder genügend Geld ausgegeben J.
Am Samstag war ich dann auch mal wieder feiern ( noch mehr Geld weg) und heute haben wir meine Schwester besucht.

So das war es dann auch schon. Ich werde mich jetzt voll in die letzte Woche ruhe stürzen, denn ab nächster Woche heißt es AUSBILDUNG J
Ich wünsch euch noch einen schönen Restsonntag.



Eure Jenny :*