Aufgebraucht im April/Mai


Hallo Ihr Lieben,

Ich konnte in den letzten zwei Monaten wieder so einiges aufbrauchen. Im April habe ich es einfach nicht geschafft, einen Blogpost zu verfassen deshalb werden beide Monate jetzt einfach zusammengenommen.

Körper:


The Body Shop „Frosted Cranberry- Duschgel“
Dieses Duschgel hat meine Mutter ausgesucht aber kaum benutzt. Es duftet nach Cranberry und hat sonst keine anderen Duftkomponenten enthalten. Ich kenne eigentlich von The Body Shop, dass die Düfte länger auf der Haut bleiben, allerdings war das bei diesem Duschgel nicht der Fall. Es ist auch frei von Seife,  weshalb es nicht sehr stark schäumt.
Ich mag den Duft aber es ist kein Duschgel, das ich öfter verwenden würde.
Nachkaufempfehlung? Nein.

Balea „dm<3dich!-Duschcreme- Kirsch und Mandelduft“
Diese Duschcreme duftet sehr nach Marzipan, was viele vielleicht gar nicht so toll finden. Ich esse Marzipan eigentlich sehr gerne aber als Duschgel fand ich es dann nicht ganz so prickelnd. Die Edition fand ich ganz schön zum Danke sagen, aber der Duft sagt mir gar nicht zu.
Nachkaufempfehlung? Nein

Yves Rocher „Jardins du Monde- Cotton Flower & Ylang-Ylang- Duschgel“
Beide Duschgele gehören zu den wenigen Duschgelen, die ich von Yves Rocher mag. Das Cotton Flower erinnert mich an frisch gewaschener Wäsche und ist sehr rein und zart. Auch das Ylang-Ylang mag ich, da der Duft sehr frisch ist. Ich mag beide Duschgele auch wenn der Duft nicht lange nach dem Duschen wahr zu nehmen ist.
Nachkaufempfehlung? Jein. Nicht die erste Wahl.

Probeduschen:



·        Fenjal vitality „Creme Dusche“: Dieses Duschgel habe ich mir ja schon in groß nachgekauft, weil ich den Duft einfach genial finde und er auch ein wenig auf der Haut bleibt zudem habe ich noch das Körperöl, was ich testen durfte. Die Produktionsstätte liegt auch bei mir in der Nähe.
·        Nivea „Creme Care“:  Diese Cremedusche duftet natürlich wie alle Niveaprodukte, der Duft bleibt gefühlt auch ein wenig länger auf der Haut. Nach dem Duschen fühlt sich die Haut auch gepflegt und eingecremt an.
Nachkaufempfehlung? Ja       

Haare:


Balea Schönheitsgeheimnisse „beruhigendes Shampoo mit Hafermilch“
Da meine Kopfhaut gerne mal zu Schuppen neigt wollte ich ein Shampoo, welches sanft zu meiner Kopfhaut ist und den Schuppen etwas entgegenwirkt. Dieses Shampoo habe ich einfach unter mein normales Shampoo gemischt und damit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren. Meine Kopfhaut neigt nicht mehr ganz so stark zu Schuppen und das Shampoo wirkt auch nicht beschwerend. Die Haare waren damit ganz normal. Der Duft ist ganz ok.
Nachkaufempfehlung? Ja

Garnier „Wahre Schätze- Pflegespülung mit Argan- Cameliaöl“
Mit dieser Pflegespülung habe ich auch ganz gut Erfahrung gemacht. Da ich im Moment kaum Produkte für lockiges Haar verwende, da ich erst einmal alles aufbrauchen möchte, benutze ich auch andere Spülungen. Diese Spülung hat meinen Haaren Glanz und Geschmeidigkeit geschenkt, zwar nicht ganz so stark, wie andere Produkte aber ich hatte auch schon wesentlich schlimmere Spülungen. Diese riecht gut und beschwert das Haar nicht.
Nachkaufempfehlung? Ja

Bad:

t by tetesept „ Schaumbad- Verwöhnzeit- mit Champagnerbeere Perlenextrakt“


Dieser Badeschaum hat meine Mutter wesentlich öfter verwendet, als ich. Für meinen Geschmack riecht es sehr schwach und auch nicht ganz so besonders. Ich hatte mir das Champagnerschaumbad etwas anders vorgestellt, das einzige was wie immer bei tetesept gut war, ist der Schaum der auch wirklich länger geblieben ist.
Nachkaufempfehlung? Jein. Das Schaumbad ist nicht so gut, wie andere aber dennoch würde ich es nicht ausschließen, es zu kaufen.

Duft:

Betty Barclay „Sheer Delight- EdT“


Dieses Eau de Toilette ist ein Parfüm das super in die Übergangszeiten Herbst/Winter; Frühling/Sommer passt. Es ist sehr zart und nicht aufdringlich obwohl es ein EdT ist, kann man den Duft doch noch recht lange wahr nehmen, natürlich ist das Parfüm nach der Arbeit nicht mehr da, aber das stört mich nicht dann trage ich einfach nach bei Lust und Laune. Es hält, wenn man es jeden Tag benutzen würde jetzt auch nicht ewig, aber es sind auch nur 20ml und die kosten um die 10€, daher total angemessen.
Nachkaufempfehlung? Ich würde es mir wieder nachkaufen, aber da ich mein Parfümreportior ein bisschen verkleinern möchte, muss das erst einmal warten.

Gesicht:


Balea „Beauty Effect – Augen Gel Pads“
Von diesen Augengelpads schwärmen so viele Youtuber. Seitdem sie die Struktur ein wenig geändert haben, finde ich sie nicht mehr so berauschend. Sie sind mittlerweile sehr dünn und es ist kaum Produkt drauf, so dass ich keinen kühlenden Effekt oder sonst etwas wahrnehme. Für mein Empfinden sind sie schlechter geworden.
Nachkaufempfehlung? Nein.

Balea „Tuchmaske- Born to be Lazy“
Natürlich musste ich mir diese LE zulegen, einfach aus Neugierde. Die Maske soll der Haut Feuchtigkeit spenden.
Natürlich war die Maske wieder viel zu Groß und hatte  so viel Feuchtigkeit, dass man sie locker hätte zwei Mal benutzen können oder aber man behält die Flüssigkeit auf und massiert sie ein paar Tage später nochmals in die Haut. Durch die viele Feuchtigkeit hat sie aber wenigstens gut auf der Haut gehalten. Nach den 10 Minuten Einwirkzeit hat sich die haut danach etwas komisch angefühlt, man hat die schwere der Flüssigkeit auf der Haut gespürt, was im ersten Moment immer etwas spannt, aber die Haut wurde wirklich gut mit Feuchtigkeit versorgt. Ich finde es nur immer schade, dass so eine Tuchmaske nicht immer ganz billig ist und nur einmal verwendet werden kann.
Nachkaufempfehlung? Auch wenn sie ganz ok war, würde ich sie mir nicht mehr nachkaufen. Meiner Haut fehlt es ja eigentlich nicht an Feuchtigkeit. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie für empfindliche Haut nichts wäre.

Ebelin Beauyblender
Dieser Beautyblender hat jetzt schon ein paar Jahre hinter sich, wie man gut sehen kann. Er ist mittlerweile sehr klein und auch nicht mehr richtig weich zu bekommen. Sauber bekomme ich ihn auch nicht mehr richtig und seit dem letzten Waschen hat er einfach einen blauen Fleck, weshalb er jetzt weg kommt. ER hat aber sehr gut dienste gemacht. Jeden Morgen habe ich mit ihm meinen Concealer verteilt und auch Make-up Übergänge kann man gut mit ihm verblenden.
Nachkaufempfehlung? Ja

Nivea „Lip Butter- original“
Diese Lip Butter habe ich als Nachlippenpflege verwendet und fand sie ganz ok. Sie hat normtrockenen Lippen über Nacht gut Feuchtigkeit gespendet, aber wenn die Lippen manchmal sehr ausgetrocknet waren, so hat diese Creme auch nicht viel dabei helfen können. Als Pflege für zwischendurch und in der Nacht als Feuchtigkeitsunterstützung war sie ok.
Nachkaufempfehlung? Ich würde sie auch wieder als Nachtpflege verwenden, aber da ich noch so viel Lippenpflege habe, wird da erst einmal nichts nachgekauft.

Yves Rocher „Base Préparatrice-Perfect Primer“
Diesen Primer hatte ich schon sehr lange zu Hause und ganz selten in Benutzung. Die Konsistenz war ok, allerdings hat der Primer ja nachdem mit welcher Foundation er in Berührung kam gekriselt und dann hatte mein Gesicht Flecken. Er hat sich auch gar nicht so gut verteilen lassen, weil er eher klebrig war, das Make-up hat aber dennoch gut gehalten sofern es nicht gekriselt hat. Jetzt ist die Konsistenz gekippt, er ist auch so gut wie leer und hat auch recht lange gehalten daher kann ich ihn jetzt getrost entsorgen.
Nachkaufempfehlung? Nein.

Yves Rocher „pure calmille-Gesichtscreme/ Feuchtigkeitspflege Tag & Nacht“
Diese Gesichtscreme habe ich als Nachtpflege benutzt und fand sie ganz gut. Der Duft ist ok und die Feuchtigkeitspflege ist wirklich da, allerdings hatte ich das Gefühl, dass ich durch diese Creme wieder vermehrt zu Pickel neige.
Da wir noch eine Packung zu Hause haben, werde ich das mal austesten. Im Moment benutze ich nochmal eine andere Nachtpflege.
Nachkaufempfehlung? Eher nicht.

Altbewährte Favoriten:


Diese Produkte gehören mittlerweile mehr oder weniger zu meinen Favoriten und werden immer wieder nachgekauft.
·        Balea „Locken Power Spray“: Das Spray ist jetzt nicht überragend aber für ein bisschen Form ganz gut zu gebrauchen.
·        Garnier Mineral „Invisible Black&White Colors 48h-Deo Roll-on“: Mein Favorit, wenn es um Schutz geht. Das Deo Schützt wirklich zuverlässig.
·        Balea & Nivea „Nose Strips“: Beides nicht meine totalen Favoriten, aber sie sind die einzigen, die ich bei Dm bekomme, da wir keinen Rossmann bei uns in der Nähe haben. Sie sind dennoch besser als manch andere Marke.
·        Manhattan clear face „2in1 powder&make-up“: Mein Favoriten Puder, welches wirklich schön abdeckt und auch mattiert. Benutze ich täglich ohne Make-up und meine Haut sieht nicht angemalt aus.
·        Catrice „Liquid Camouflage Concealer“: Seit Jahren einer meiner Favoriten, setzt sich nicht in den Fältchen ab und deckt meine schwachen Augenringe sowie Pickelchen gut ab.
·        Yankee Candel „car Stick-Clean Cotton Duft“: Diese Sticks sind nicht gerade günstig aber super. Sie geben nur dezent Duft ab und der Duft nach frisch gewaschener Wäsche ist einfach mein Favoritenduft.

Das waren dann auch schon alle Produkte, die ich innerhalb von zwei Monaten aufgebraucht habe. Für zwei Monate recht wenig, aber durch die Schichtarbeit komme ich auch nicht mehr so dazu, mich richtig schick zu machen, weil ich feiern gehe oder sonst was. Im Moment halte ich mein Tagesmake-up eher natürlich und auch bei der Pflege hinke ich etwas hinterher. Das gute ist, dass ich im Mai kein einziges Mal im Dm war und somit nichts gekauft wurde. Der Schrank ist trotzdem noch voll, allerdings hoffe ich, dass es durch die warmen Sommertag jetzt weniger wird da man ja fast täglich duschen darf und dadurch dann doch einiges an Duschzeug weggehen dürfte.

Ich lasse mich überraschen, was die nächsten Monate so alles weg kommt. Wie sieht das bei euch aus? Braucht ihr viel oder weniger auf? Ich möchte irgendwann soweit sein, dass ich nur noch meine Favoriten nachkaufe und kaum noch anderes Zeug, da dass ganze Plastik nicht ganz so gut für unsere Umwelt ist.

Über einen Kommentar würde ich mich natürlich freuen, bis dahin wünsche ich euch ein schönes Wochenende.

Eure Jenny :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen