Lesezeit April/Mai


Hallo Ihr Lieben,

an meinen Momentan gelesenen Büchern merkt man, wie wenig Zeit mir zum Lesen bleibt, bzw. wie schlecht manche Bücher sind. Durch die Schichtarbeit wird das Ganze noch schwieriger da ich oft erst abends nach Hause komme und dann so müde bin, dass ich vielleicht zwei Seiten schaffe. Dann will auch noch ein Blogpost geschrieben werden, was ich auch nicht mehr so regelmäßig schaffe wie früher, weil die Lust  irgendwo fehlt oder ich es schlicht vergesse und Zeit mit meinem Freund möchte auch verbracht werden. Da er ne Stunde von mir weg wohnt und er am Wochenende frei hat, können wir uns oft nur. Ich hoffe das pendelt sich alles noch ein. Im Moment verbringe ich viel zu viel Zeit im Internet und entspanne zu wenig. Im April/Mai habe ich wieder nur ein Buch gelesen, allerdings lag es da an dem Buch und nicht an der Zeit.

„The Club- Match“(Band 2) von Lauren Rowe


Sarahs und Jonas’ Liebesgeschichte geht weiter. Nachdem sie im ersten Band herausgefunden haben, dass der Club ein Prostitutionsring ist und man Sarahs Wohnung durchwühlt und den Laptop mitgenommen hat, setzt Jonas alles daran, den Club zu verklagen bzw. an Informationen zu kommen, die dem Club schaden könnten. Gleichzeitig will er Sarah nicht aus den Augen lassen, die sich auf ihr Studium konzentrieren sollte. Jonas stellt Sarahs vertrauen auf eine harte Probe.

Wer den ersten Teil kennt, weiß um was es in dem Buch geht. Sarah hat Bewerbungen des Clubs gelesen und so Jonas kennengelernt, der natürlich wie soll es anders sein, sich bis er Sarah kennengelernt hat noch nie fest gebunden hat, da er als Kind eine schreckliche Erfahrung machen durfte. Stattdessen ging er mit fast jeder Frau in seinem Umfeld ins Bett, bis er Sarah kennenlernt, da wendet sich das Blatt. Im zweiten Teil ist Sarah in Gefahr und Jonas „sperrt“ sie bei sich ein. Fast auf jeder Seite schlafen sie miteinander und sobald Sarah den Raum betritt oder Jonas Sarah sieht oder an sie denken muss, meldet sich sein kleiner Freund zu Wort.
Das ganze ähnelt so sehr an 50 Shades of Grey, dass ich beim Lesen beinahe eingeschlafen bin. Es gab nichts an dem Buch, was neu gewesen wäre oder was so spannend war, dass man das Buch nicht mehr auf die Seite legen konnte. Ich fand es eher einschläfernd denn wer möchte schon auf jeder zweiten Seite lesen, wie scharf die Frau doch ist und wie die beiden miteinander schlafen obwohl einer von beiden gerade sauer ist. Für mich ist das einfach nicht natürlich und dadurch passiert in dem Buch auch nicht wirklich viel mehr, als miteinander schlafen, streiten, miteinander schlafen, den Club irgendwie hinter listen, miteinander schlafen etc. Auch das Ende war sowas von voraussehbar, was auch zeigt, wie einfallslos die Geschichte ist.
Ich fand den ersten Band schon nicht gut und der zweite Band ist gefühlt noch schlechter als der erste. Den dritten Band habe ich noch nicht zu Hause. Ich weiß auch nicht, ob ich den überhaupt lesen soll. Eigentlich mag ich es nicht, Bänder einfach abzubrechen. Ich möchte dann doch wissen, wie es zu Ende geht wobei man das in dem Fall ja schon weiß. Sie werden den Club zur Strecke bringen am Schluss wahrscheinlich noch heiraten und Kinder bekommen. Da ich dem Buch 0 von 5 Punkten geben werde, bin ich noch unentschlossen, was den dritten (und glaub letzten) Band angeht. Ihr werdet das dann bei Zeiten ja mitbekommen. Ich kann das Buch auf jeden Fall nicht empfehlen, da gibt es wesentlich bessere Bücher in dem Genre. Fall ihr allerdings auf einschläfernde Geschichten steht, dann ist diese Geschichte perfekt dafür.

Mein jetziges Buch scheint auf jeden Fall schon spannender zu sein, auch wenn ich damit zeitlich nicht so schnell voran komme, so wäre ich damit schon fast durch würde es die Zeit zulassen.

Was lest ihr so in einem Monat und wie findet ihr das Buch? Ich hätte nicht gedacht, dass der Arbeitsalltag das Lesen irgendwann so schwer werden lässt.

Über  einen Kommentar würde ich mich freuen, bis dahin wünsche ich euch eine schöne restliche Woche.

Eure Jenny :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen